Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland
Collage Stammzellen
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Home
Neues
» Pressespiegel
 > Artikelübersicht
 > Eigenrecherche
 > Erläuterungen
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Stammzellen-Debatte.de

Infoportal zum Thema
embryonale und adulte Stammzellen, Nabelschnurblut-Stammzellen, therapeutisches Klonen

Presse

Artikel und Meldungen zur Stammzellendebatte Oktober 2011

116 Artikel, Stand: 04.11.11

31. Oktober 2011

Grenzen des Lebendigen überschritten
Eve-Marie Engels
Die neuen Biotechniken stellen Grundannahmen über den Menschen und die Natur in Frage. Das bietet auch die Chance, moralisch sensibler zu werden.
FRANKFURTER RUNDSCHAU 31.10.11

Wachsen ohne Zellteilung: Heidelberger Wissenschaftler klären alternativen Zellzyklus auf
Heidelberg - Wenn Tiere oder Menschen größer werden, geschieht dies normalerweise durch viele aufeinander folgende Zellteilungen. Bei Pflanzen, aber auch bei vielen einfachen Tieren, gibt es eine alternative Strategie:
PRESSEMITTEILUNG Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) 31.10.11


28. Oktober 2011

Embryonale Stammzellen: Klares Nein zur Patentierung
Richter-Kuhlmann, Eva
Der Europäische Gerichtshof hat ein Grundsatzurteil gefällt: Erfindungen sind von einer Patentierung ausgeschlossen, wenn dazu menschliche Embryonen zerstört werden müssen.
Deutsches Ärzteblatt 2011; 108(43) 28.10.11

Organtransplantation via Tropf
Seit dem Beginn des Programmes für autologe und allogene Stammzelltransplantationen am Universitätsklinikum Jena (UKJ) 1994 bzw. 1997 wurde jetzt die 1000. Stammzelltransplantation bei Erwachsenen erfolgreich vorgenommen.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Universitätsklinikum Jena 28.10.11


27. Oktober 2011

Deutscher Ethikrat hielt Parlamentarischen Abend in Berlin ab
Berlin. Am gestrigen Mittwoch hatte der Deutsche Ethikrat zum zweiten Parlamentarischen Abend in diesem Jahr nach Berlin eingeladen, um seine jüngste Stellungnahme Mensch-Tier-Mischwesen in der Forschung vorzustellen und mit den Abgeordneten des Deutschen Bundestages über die derzeit im Rat diskutierten Themen Intersexualität und Demenz und Selbstbestimmung zu diskutieren.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Deutscher Ethikrat 27.10.11

Auch Zellen haben Rechte
Der Europäische Gerichtshof hat die Patentierung von embryonalen Stammzellen und von Erfindungen, die durch sie ermöglicht werden, verboten.
JUNGLE WORLD Nr. 43, 27.10.11

Neue Biomaterialien für Knochen- und Knorpelersatz
Für Knochendefekte und Knorpelverschleiß gibt es jetzt Aussicht auf besonders verträgliche Implantate einer neuen Generation. Forscher der Max-Planck- und Fraunhofer-Gesellschaft sowie der Universität Stuttgart entwickeln für Knochen- und Knorpelersatz biomimetische Gerüststrukturen, die die natürliche Umgebung des Körpers nachahmen. Auf diesen Matrices differenzieren Stammzellen zu Knochen- und Knorpelzellen.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Fraunhofer-Gesellschaft 27.10.11


25. Oktober 2011

Embryo-Zellen braucht keiner
Die meisten Biotech-Unternehmen arbeiten schon mit neuartigen Stammzellen. Eine Kölner Firma kann mit japanischem Verfahren genug Forschungsmaterial herstellen
Benedikt Fuest
DIE WELT 25.10.11


24. Oktober 2011

Fears over 'intensive farming' of egg donors
Fears have been raised that women who donate eggs are being subjected to “intensive farming” at fertility clinics.
THE TELEGRAPH.CO.UK 24.10.11


23. Oktober 2011

Zwischen Nobelpreis und Scheiterhaufen
Nach dem "Stammzellen"-Urteil des Europäischen Gerichtshofes
Von Michael Lange
DEUTSCHLANDRADIO 23.10.11

Therapie für Netzhaut-Erbkrankheit
Erste klinische Erprobung embryonaler Stammzellen in Europa
Von Volkart Wildermuth
DEUTSCHLANDFUNK 23.10.11


22. Oktober 2011

Endgültig gescheitert
Europäischer Gerichtshof beendet jahrelangen Rechtsstreit
Von Michael Lange
DEUTSCHLANDFUNK 22.10.11

"Urteil bietet uns klare Verhältnisse"
Schwedischer Stammzellforscher zum Stammzell-Urteil des Europäischen Gerichtshofs
Von Christine Westerhaus
DEUTSCHLANDFUNK 22.10.11

Ethik versus Forschung
Das "Stammzellen"-Urteil des Europäischen Gerichtshofes
Kommentar von Joachim Frank, Chefkorrespondent der Frankfurter Rundschau und des Kölner Stadt-Anzeigers
Die heftigsten Konflikte entstehen aus Alternativen, die gar keine sind. Am strittigen Umgang mit embryonalen Stammzellen ist das sehr schön zu besichtigen.
DEUTSCHLANDFUNK 22.10.11

Autonomer Embryo
Manch konservativer Knochen musste sich biegen, um Anfang der Woche eine angemessene Verbeugung vor dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zum Embryonenschutz hinzukriegen.
Von Jost Müller-Neuhof
TAGESSPIEGEL 22.10.11


21. Oktober 2011

EuGH-Urteil: Keine Patente auf embryonale Stammzellen
Der Europäische Gerichtshof hat die Patentierung embryonaler Stammzellen verboten, wenn dafür befruchtete Zellen zerstört werden müssen. Kritiker fürchten negative Folgen für die Forschung an embryonalen Stammzellen in Europa. EurActiv.de zeigt die Reaktionen.
EURACTIV.COM 21.10.11

Singhammer: Embryonenforschung muss in der EU verboten werden
Berlin – Der stellvertretende Unions-Fraktions­vorsitzende Johannes Singhammer (CSU) fordert von der Bundesregierung, auf ein Verbot der embryonalen Stamm­zell­forschung in der Europäischen Union hinzuwirken.
AERZTEBLATT.DE 21.10.11

Max-Delbrück-Medaille für Stammzellforscher Prof. Hans Schöler
Der Stammzellforscher Prof. Hans Schöler vom Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster, hat in Berlin die Max-Delbrück-Medaille erhalten. Hans Schöler, ein international führender Forscher auf dem Gebiet der Stammzellforschung, erhielt die Medaille für seine Forschung zur Reprogrammierung von neuronalen Stammzellen in induzierte pluripotente Stammzellen (iPS-Zellen).
PRESSEMITTEILUNG Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch (IDW) 21.10.11


20. Oktober 2011

Stammzellen-Urteil: Die bioethische Debatte ist längst nicht zu Ende
Ulrich H. J. Körtner
Der Europäische Gerichtshof hat Patente auf menschliche embryonale Stammzellen verboten. Das Urteil lässt viele Fragen offen.
DIE PRESSE 20.10.11

Urteil zur Stammzellenforschung: Patente auf Leben weiter möglich
Mit seiner Einschränkung der Patentierbarkeit von Leben hat der Europäische Gerichtshof ein wichtiges Urteil gefällt. Am entscheidenden Punkt geht es aber vorbei, kritisiert die Piratenpartei. Die PIRATEN lehnen Patente auf Pflanzen, Tiere sowie Bestandteile des menschlichen Körpers grundsätzlich ab.
XTRANEWS.DE 20.10.11

Stammzellforschung: Der Standort Deutschland geht kaputt
Nachdem der EuGH Patente auf Basis embryonaler Stammzellen verboten hat, ist dieser Wissenschaftszweig in Europa dem Untergang geweiht. Doch das Urteil wird den Siegeszug der Technologie in Asien und in den USA nicht aufhalten. Gastbeitrag von Dr. Michael Rossbach
KÖLNER STADTANZEIGER 20.10.11


19. Oktober 2011

"Das ist nicht das Ende allen Fortschritts"
Über die Folgen des EuGH-Urteil sprach Wolfgang W. Merkel mit Mathias Treier (Foto), Professor an der Berliner Humboldt-Universität.
DIE WELT 19.10.11

Kein Patent auf Embryo-Stammzellen
Greenpeace verklagt deutschen Forscher und bekommt recht vom Europäischen Gerichtshof: Verstoß gegen die guten Sitten
Claudia Ehrenstein
DIE WELT 19.10.11

Warum Greenpeace gegen Patente auf Leben ist
Seit vielen Jahren setzt sich Greenpeace gegen Patente auf Leben ein, unter anderem gegen das Patent des Stammzellenforschers Oliver Brüstle. Warum das so ist, erklärt Greenpeace-Patentberater Christoph Then.
GREENPEACE 19.10.11

EuGH verbietet Patent auf embryonale Stammzellen
WELT Online 19.10.11

Urteil: EU-Gericht bremst Forschung an Stammzellen aus
Von Dagmar Dehmer
Kein Patent, wenn Embryonen zerstört werden. Kirchen erfreut – Forscher enttäuscht
TAGESSPIEGEL 19.10.11

Kein Patent auf Stammzellen-Forschung: Ein Urteil gegen das Leben
Kommentar von Hartmut Wewetzer
Öko-Hardliner und Konservative feiern das Urteil des Europäischen Gerichtshofs als einen Erfolg. Doch der Richterspruch aus Luxemburg ist ein schwerer Schlag nicht nur für die medizinische Forschung in Europa, sondern auch für schwer kranke Patienten.
TAGESSPIEGEL 19.10.11

(Fast) kein Patent auf menschliche embryonale Stammzellen
Florian Rötzer
Der Europäische Gerichtshof hat in der Patentfrage restriktiv entschieden, lässt aber auch Freiräume für die Patentierbarkeit von ES-Zellen offen
TELEPOLIS 19.10.11

"Dann würden wir eine Embryonen-Industrie bekommen"
CDU-Europaparlamentarier zum Stammzellen-Urteil des Europäischen Gerichtshofs
Peter Liese im Gespräch mit Jasper Barenberg
DEUTSCHLANDFUNK 19.10.11

Richtiges Stoppschild
Leitartikel Bei Patenten denkt man normalerweise nicht als erstes an Ethik. Anders beim Thema Stammzellen. Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs ist verstörend rigoros
FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND 19.10.11

Schutz der Zelle, nicht der Erfinder
Ulrike Baureithel
Der Europäische Gerichtshof bekräftigt mit seinem Grundsatzurteil zur embryonalen Stammzellenforschung, dass menschliches Leben nicht patentierbar ist
DER FREITAG 19.10.11

Kein Stammzellen-Patent: Ein Urteil mit Fragezeichen
Gastkommentar - Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hat am Dienstag geurteilt, dass es keine Patente auf menschliche embryonale Stammzellen geben darf. Professor Ulrich Körtner, Theologe und Medizinethiker an der Universität Wien, findet es gut, dass der EuGH den Schutz der Menschenwürde in den Vordergrund stellt. Doch er sieht Mängel in der Begründung des Urteils.
EVANGELISCH.DE 19.10.11

Schutz des Lebens von Anfang an durch das deutsche Embryonenschutzgesetz vom Europäischen Gerichtshof bestätigt
Kein bestimmtes Entwicklungsstadium erforderlich
Mit Urteil vom 18.10.2011 hat der Europaische Gerichtshof entschieden, dass ein Verfahren zur Entnahme menschlicher embryonaler Stammzellen nicht für Forschungszwecke patentierbar. Hierzu erklärt Günter Krings:
„Der Europäische Gerichtshof hat eine für den Lebensschutz zentrale Entscheidung gefällt.
PRESSEMITTEILUNG CDU/CSU-Fraktion 19.10.11

ALfA lobt EuGH-Urteil – Kaminski appelliert an Schavan: Keine EU-Forschungsgelder für embryonenverbrauchende Forschung
Zu dem gestern vom Europäischen Gerichtshof ergangenen Urteil im Rechtsstreit um ein Patent des Bonner Stammzellforschers Oliver Brüstle erklärt die Bundesvorsitzende der Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) e.V., Dr. med. Claudia Kaminski:
Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg (EuGH) stärkt den Schutz der Würde und des Lebens wehrloser Menschen.
PRESEMITTEILUNG Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) e.V. 19.10.11

Brüstle case: The ECLJ welcomes the decision of the Court of Justice of the European Union on the status of the human embryo.
PRESSRELEASE ECLJ 18.10.10

Der Midbody - Zellen am seidenen Faden
Max-Planck-Forscher in Dresden zeigen, dass Stammzellen bei der Teilung mit ihrem letzten Verbindungsstück anders umgehen als Krebszellen
PRESSEMITTEILUNG Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. (IDW) 19.10.11


18. Oktober 2011

Patentierbarkeit menschlicher embryonaler Stammzellen abgelehnt
Ein Etappensieg für das Leben: Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hat Patenten auf menschliche embryonale Stammzellen eine eindeutige Absage erteilt.
KATH.NET 18.10.11

Patent auf Embryonen
Anne Brüning
Der Europäische Gerichtshof hat entschieden: Es darf keine Patente auf Erfindungen geben, die mit menschlichen Embryonen experimentieren. Das Urteil ist eine wichtige Grundsatzentscheidung.
FRANKFURTER RUNDSCHAU 18.10.11

Embryonale Stammzellen: Ein Urteil zum Streit, der keiner mehr ist
FAZ.NET 18.10.11

Grundsatzurteil: Europa-Gericht verbietet Patent auf embryonale Stammzellen
SPIEGEL Online 18.10.11

Wer schützt den Menschen vor dem Menschen?
Schleichend erteilen Patentämter immer mehr kommerzielle Rechte auf das Leben. Das Urteil zu Stammzellenpatenten hat jetzt eine Grenze gezogen. Nun müssen neue Gesetze den Menschen vor Ausbeutung schützen.
Ein Kommentar von Florian Kolf
HANDELSBLATT.COM 18.10.11

Überwiegend positive Resonanz auf Patenturteil des EuGH
ÄRZTEBLATT.DE 18.10.11

EuGH: Menschliche Stammzellen können nicht patentiert werden
ÄRZTEBLATT.DE 18.10.11

Stammzellen-Urteil des EuGH: Patent-Verbot schützt Forscher vor sich selbst
Der europäische Gerichtshof hat Patente auf embryonale Stammzellen verboten. Zurecht. Das Urteil rückt die Forschung in den Fokus und schmälert die verlockende Aussicht auf ein profitables Geschäft. Ein Kommentar von Frank Ochmann
STERN.DE 18.10.11

"Ohne Patente kein Anreiz zur Finanzierung"
Ethikrat-Mitglied zum EuGH-Urteil
Noch ist unklar, ob die embryonale Stammzellforschung zu Heilverfahren führt. Doch den Weg dahin hat der EuGH erschwert, kritisiert Ethikrat-Mitglied Taupitz im tagesschau.de-Interview.
TAGESSCHAU.DE 18.10.11

"Der Brain Drain weg aus Europa wird sich verstärken"
Das Stammzell-Urteil des EhGH steht am Ende eines Streits zwischen Greenpeace und der Bonner Neurobiologen Oliver Brüstle. Im Interview erläutert Brüstle seine Sicht auf die Entscheidung.
HANDELSBLATT 18.10.11

Stammzellenforschung: "Es ist niederschmetternd"
Susanne Kutter
Der Bonner Stammzellforscher Oliver Brüstle zum Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), bei dem er in einem jahrelangen Streit um die Patentierbarkeit von menschlichen embryonalen Stammzellen unterlag
WIRTSCHAFTSWOCHE 18.10.11

Stillstandort Europa
EuGH-Urteil zur Stammzellforschung
Von Frank Patalong
SPIEGEL Online 18.10.11

Kopf des Tages: Oliver Brüstle - Der Zellenwart
Der Europäische Gerichtshof hat Patente auf embryonale Stammzellen verboten. Ihr deutscher Vorkämpfer fühlt sich stigmatisiert - und warnt vor versiegender Finanzierung. von Kristin Hüttmann, Hamburg
FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND FTD 18.10.11

Keine Patente für Stammzellen
Der Europäische Gerichtshof entscheidet gegen den Bonner Neurowissenschaftler Oliver Brüstle
Biologie.- Heute hat es der Europäische Gerichtshof verboten, Verfahren zur Gewinnung von Stammzellen patentieren zu lassen, bei denen menschliche Embryonen zerstört werden. Im Interview erläutert Wissenschaftsjournalist Michael Lange, was das für die medizinische Forschung bedeuten könnte.
DEUTSCHLANDFUNK 18.10.11

Kein Patent erlaubt
Urteil zu Stammzellen
Der Europäische Gerichtshof verbietet Patente auf embryonale Stammzellen und legt damit den Schutz von Embryonen weit aus. Das Urteil schmälert die Aussicht auf Profite.
von Christian Rath
TAZ 18.10.11

EuGH entscheidet gegen Patent auf Stammzellen
Zellen aus menschlichen Embryonen dürfen nicht patentiert werden. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) heute entschieden.
GREENPEACE 18.10.11

Zellen aus menschlichen Embryonen dürfen nicht patentiert werden
Luxemburg (Greenpeace) – Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute festgestellt, dass Zellen, die aus menschlichen Embryonen gewonnen werden, nicht patentiert werden dürfen.
GREENPEACE-MAGAZIN 18.10.11

EuGH-Urteil zu embryonalen Stammzellen: Leben mit Würde
Von Georg Paul Hefty
FAZ.NET 18.10.11

Der gute Zweck kann das Mittel heiligen
EuGH zum Patent auf embryonale Stammzellen
von Dr. Oliver Tolmein
Jahrelang hatte sich der Wissenschaftler Oliver Brüstle mit Greenpeace einen Streit darum geliefert, ob sein Patent auf unreife Körperzellen zur Behandlung neurologischer Krankheiten zu Recht erfolgte. Der EuGH entschied nun, dass Patente an embryonalen Stammzellen grundsätzlich verboten sind – nicht ohne der Wissenschaft eine Hintertür offen zu halten. Von Oliver Tolmein.
LEGAL TRIBUNE Online 18.10.11

Stammzellenforschung geht außerhalb Europas weiter
Wer die hohen Hürden für die ethisch umstrittene Forschung mit embryonalen Stammzellen bisher genommen hat, wird dies auch künftig tun.
Pia Heinemann
WELT Online 18.10.11

Stammzellen-Urteil könnte Forschung aufmischen
EuGH verbietet Patente auf embryonale Stammzellen
ZDFheute 18.10.11

Urteil mit weitreichenden Folgen
Entscheidung über Patentierbarkeit embryonaler Stammzellen
DOMRADIO 18.10.11

Grundsätzliches für Europa
Richter verbieten die Patentierung menschlicher Stammzellen
DOMRADIO 18.10.11

"Begriff des menschlichen Embryos weit auslegen"
Auszüge aus dem Grundsatzurteil des EU-Gerichtshofes
DOMRADIO 18.10.11

"Entscheidende Weichenstellung"
Ethikrat-Mitglied Weihbischof Losinger begrüßt das Stammzell-Urteil
DOMRADIO 18.10.11

"Wichtig für die Werte in Europa"
Mehr Reaktionen auf das Stammzell-Urteil
DOMRADIO 18.10.11

"Europa ist im Prinzip abgemeldet"
Reaktionen aufs Stammzell-Urteil
Ist diese Forschung unmoralisch? Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs setzt ein weitreichendes Signal für die Arbeit mit menschlichen embryonalen Stammzellen, meint Wissenschaftler Oliver Brüstle.
SPIEGEL Online 18.10.11

Zu viel Moral
Urteil zu Patent auf embryonale Stammzellen
Kommentar von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 18.10.11

Embryonale Stammzellen: Das Patent-Verbot kann die Forschung nicht aufhalten
Der Europäische Gerichtshof erklärt die Therapie-Ansätze mit embryonalen Stammzellen für nicht patentierbar. In der Praxis ändert sich wenig.
Ein Kommentar von Dagny Lüdemann
ZEIT ONLINE 18.10.11

EuGH-Urteil: Stammzellen sind kein banales Ausgangsmaterial
Von Adelheid Müller-Lissner
Der Europäische Gerichtshof verweigert die Patentierung von Stammzellen, wenn Embryonen dafür zerstört werden müssen. Im langjährigen Verfahren um das Patent von Oliver Brüstle übernimmt nun wieder der Bundesgerichtshof.
TAGESSPIEGEL 18.10.11

Option Stammzelle
Ob die künstlich programmierten Zellen tatsächlich Parkinson, Alzheimer oder Diabetes heilen können, bleibt zu beweisen. Bis dahin sollte man klugerweise der Forschung alle Wege offenhalten.
Kommentar Lilo Berg
FRANKFURTER RUNDSCHAU 18.10.11

Ethik kann die Wirtschaft lenken
Kommentar von Martin Wortmann
Ärzte Zeitung, 18.10.11

Ethik: Ein Urteil, viele Fragen
Urteil des EuGH birgt gleich mehrere ethisch spannende Fragen, sagt Ulrich Körtner, Vorstand des Wiener Uni-Instituts. Was passiert, wenn Forschung, deren Verwertung in Europa verboten ist, erfolgreich wird?
DIE PRESSE 18.10.11

EuGH-Urteil zur Stammzellenforschung: Ein Patentverbot mit unklaren Folgen
TAGESSCHAU.DE 18.10.11

EuGH verbietet Patente: Schavan begrüßt Urteil zur Stammzellenforschung
RHEINISCHE POST 18.10.11

Kölner Forscher kritisert Urteil
Von Yuriko Wahl-Immel
Der Kölner Stammzellforscher Jürgen Hescheler hat das gerichtliche Verbot der Patentierung auf die Verwendung von embryonalen Stammzellen als „kontraproduktiv“ bezeichnet
KÖLNISCHE RUNDSCHAU 18.10.11

Gerichtshof erteilt Stammzellpatenten eine Absage
Nach dem heutigen Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) sind auf embryonaler Stammzelllinien aufbauende Erfindungen auch dann von der Patentierbarkeit auszuschließen, wenn die Gewinnung der Zelllinien viele Jahre vorher stattgefunden hat und nicht Bestandteil des erfindungsgemäßen Verfahrens ist. Dahinter steht die Überlegung, dass ES-Zelllinien ursprünglich aus befruchteten Eizellen gewonnen wurden. Der renommierte Stammzellforscher Prof. Dr. Oliver Brüstle von der Universität Bonn zeigte sich von der Entscheidung enttäuscht.
PRESSEMITTEILUNG Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 18.10.11

Zum heutigen Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Patentierung von embryonalen Stammzellen erklärt BÄK-Präsident Dr. Frank Ulrich Montgomery:
Berlin. Das heutige Urteil des EuGH schützt menschliches Leben vor kommerziellem Handeln und sorgt für Rechtssicherheit in Europa.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer 18.10.11

Peter Liese: "Urteil wird Investitionen in ethisch vertretbare Alternativen lenken, dies ist gut für die Patienten und gut für die Werte in Europa"
Brüssel - Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass menschliche Embryonen und daraus gewonnene Zellen nicht patentiert werden dürfen. Damit erleidet der deutsche Forscher Oliver Brüstle eine schwere Schlappe.
PRESSEMITTEILUNG Dr. Peter Liese MdEP EVP-ED 18.10.11

EuGH faellt vernuenftiges Urteil ohne negative Auswirkungen fuer Stammzellforschung
Anlaesslich der Entscheidung des Europaeische Gerichtshofs ueber die Patentierbarkeit von embryonalen Stammzellen erklaert der stellvertretende forschungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion René Roespel:
Der menschliche Koerper in den einzelnen Phasen seiner Entwicklung ist nicht patentierbar. Diese Formulierung der sogenannten Biopatentrichtlinie ist vom Europaeischen Gerichtshof bestaetigt worden.
PRESSEMITTEILUNG SPD-Bundestagsfraktion 18.10.11

Europäischer Gerichtshof schiebt Patentierung von Stammzellen Riegel vor
Zum Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH), wonach menschliche embryonale Stammzellen nicht patentiert werden dürfen, erklären Krista Sager, Sprecherin für Wissenschafts- und Forschungspolitik und Sprecherin für Biotechnologie, und Biggi Bender, Vorsitzende der Arbeitsgruppe Biotechnologie und Bioethik
Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes ist ein großer Erfolg. Wir gratulieren Greenpeace, dass sie so einen langen Atem hatten.
PRESSEMITTEILUNG Bündnis 90 / Die Grünen Bundestagsfraktion 18.10.11

Europäischer Gerichtshof bestätigt jedem menschlichen Embryo Menschenwürde und untersagt Patentierung von Stammzellen
"Ein guter Tag für Europa!", so kommentiert die Bundesvorsitzende der Christdemokraten für das Leben (CDL), Mechthild Löhr, das eindeutige Urteil des EuGH zur Patentierung embryonaler Stammzellen.
PRESEMITTEILUNG Christdemokraten für das Leben (CDL) 18.10.11

Deutsche Bischofskonferenz begrüßt Stammzellen-Urteil des Europäischen Gerichtshofs
"Ein Erfolg für die Menschenwürde"
Die Deutsche Bischofskonferenz begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Ablehnung der Patentierung von embryonaler Stammzellenforschung.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Bischofskonferenz DBK 18.10.11

Menschliche Embryonen sind nicht patentierbar
COMECE begrüßt das Urteil des Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH). In der Rechtssache Oliver Brüstle ./. Greenpeace hat der EuGH in einem Vorabentscheidungsverfahren entschieden, dass wissenschaftliche Verfahren, die die Zerstörung von Embryonen nach sich ziehen, nicht patentierbar sind.
PRESSEMITTEILUNG Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft COMECE 18.10.11

Ein Verfahren, das durch die Entnahme von Stammzellen, die aus einem menschlichen Embryo im Blastozystenstadium gewonnen werden, die Zerstörung des Embryos nach sich zieht, ist von der Patentierung auszuschließen
Urteil in der Rechtssache C-34/10 Oliver Brüstle / Greenpeace e.V.
Die Verwendung zu therapeutischen oder diagnostischen Zwecken, die auf den menschlichen Embryo zu dessen Nutzen anwendbar ist, kann Gegenstand eines Patents sein, aber seine Verwendung zu Zwecken der wissenschaftlichen Forschung ist nicht patentierbar
PRESSEMITTEILUNG Gerichtshof der Europäischen Union 18.10.11 (PDF-Format)

"Richtlinie 98/44/EG – Art. 6 Abs. 2 Buchst. c – Rechtlicher Schutz biotechnologischer Erfindungen – Gewinnung von Vorläuferzellen aus menschlichen embryonalen Stammzellen – Patentierbarkeit – Ausschluss der ‚Verwendung von menschlichen Embryonen zu industriellen oder kommerziellen Zwecken‘ – Begriffe ‚menschlicher Embryo‘ und ‚Verwendung zu industriellen oder kommerziellen Zwecken‘"
Urteil des Gerichtshofs (Große Kammer) 18. Oktober 2011

Südkoreaner stellt acht geklonte Kojoten vor
DIE WELT 18.10.11


17. Oktober 2011

Was ist ein Embryo?
Der Europäische Gerichtshof hat darüber entschieden, ob Therapien mit Stammzellen patentierbar sind. Das EU-Urteil sagt klar: Wirtschaft ist nicht alles
Von Oliver Tolmein
FAZ.NET 17.10.11

Urteil zu embryonalen Stammzellen: Ganz im Sinne des Papstes
Ein Kommentar von Markus C. Schulte von Drach
SUEDDEUTSCHE.DE 17.10.11

Pressekonferenz zur World Conference on Regenerative Medicine
Vom 2. bis 4. November 2011 ist Leipzig wieder Treffpunkt zahlreicher internationaler Experten und Nachwuchswissenschaftler aus dem Bereich der Regenerativen Medizin. Im Rahmen der World Conference on Regenerative Medicine diskutieren sie die neuesten Entwicklungen und Fragestellungen ihrer Forschung. Schwerpunkte des wissenschaftlichen Programms sind Stammzellenforschung, Zelltherapien, Biomaterialien und Tissue Engineering.
PRESSEMITTEILUNG Fraunhofer-Gesellschaft (IDW) 17.10.11

Disgraced S Korean cloner Hwang back with coyote claim
Disgraced South Korean scientist Hwang Woo-suk, who fabricated research on human embryos, claims to have cloned coyotes for the first time.
BBC News 17.10.11


15. Oktober 2011

DNA als Baumeister
Matthias Gräbner
Was in der Biologie seit Jahrmillionen funktioniert, klappt nun auch in der Technik: DNA-Stränge als Blaupause zur Konstruktion kleinster Strukturen zu benutzen
TELEPOLIS 15.10.11


14. Oktober 2011

Embryos wachsen schichtweise – von oben nach unten
Schweizer Wissenschaftler haben einen exakten Zeitplan für die Entstehung des Menschen entdeckt.
WELT Online 14.10.11

Sichelzellanämie: Gene silencing steigert fetales Hämoglobin
AERZTEBLATT.DE 14.10.11


13. Oktober 2011

Erfolgreiche Genkorrektur in menschlichen Zellen
Britische Wissenschaftler konnten an Tiermodellen und bei menschlichen Zellen eine Genmutation korrigieren, das für den genetisch bedingten a1-Antitrypsin-Mangel verantwortlich ist
TELEPOLIS 13.10.11

More on Cash for Eggs
Posted by Pete Shanks on October 13th, 2011
The UK Nuffield Council on Bioethics has completed its 18-month consultation about the provision of human bodily material for medicine and for research, specifically including the issue of payment for gametes.
BIOPOLITICALTIMES 13.10.11


12. Oktober 2011

Kein Lebensrecht für Mensch-Tier-Wesen
Ethikrat zum Embryonenschutz
von Dr. Jürgen Robienski
LEGALE TRIBUNE Online 12.10.11

Stammzellforschung: Aus Hautzelle mach Leberzelle
ZEIT ONLINE 12.10.11

Hoffnung auf Stammzell-Therapie bei Alpha-1-Antitrypsin-Mangel
Ärzte Zeitung online, 12.10.11


11. Oktober 2011

Die Rückkehr der Klonkrieger
US-Wissenschaftler fordern kommerzielle Eispenden
Von Stefan Rehder
ZENIT.ORG 11.10.11

Erlanger Wissenschaftlerin erhält 10.000-Euro-Preis der Fachzeitschrift "Stem Cells"
Wie man mit Stammzellen aus Haarfollikeln Schäden an der Hornhaut des Auges heilen kann, damit beschäftigt sich Dr. Ewa Meyer-Blazejewska, Forscherin an der Augenklinik des Universitätsklinikums Erlangen. Für ihre wissenschaftliche Arbeit wird die 32-jährige Molekularbiologin jetzt mit dem Nachwuchsforscherpreis der renommierten internationalen Fachzeitschrift „Stem Cells“ ausgezeichnet.
PRESSEMITTEILUNG Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IDW) 11.10.11


10. Oktober 2011

Zeit für generelles Klonverbot ist reif
Kommentar Von Peter Leiner
Ärzte Zeitung online, 10.10.11


09. Oktober 2011

Wenn Schweineherzen Leben retten
Alternativen zur Transplantation menschlicher Organe
Von Michael Engel
DEUTSCHLANDRADIO 09.10.11


07. Oktober 2011

Diabetes: Ratten mit eigenen Stammzellen geheilt
Genetische Veränderung außerhalb des Körpers nicht mehr nötig
PRESSETXT.COM 07.10.11

Werbung mit Stammzellen aus Nabelschnurblut
Berner, Barbara
Rechtsreport
Eine Werbung unter Hinweis auf Heilung und Linderung von Krankheiten durch die Zubereitung aus Nabelschnurblut ist wettbewerbswidrig, weil sie sich zur Täuschung eignet und damit unlauter im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) ist. Dies hat das Oberlandesgericht Dresden entschieden.
Deutsches Ärzteblatt 2011; 108(40), 07.10.11


06. Oktober 2011

Klonen schafft embryonale Stammzellen aus Haut
Einsatz beim Menschen fraglich - Verfahren steht noch am Anfang
PRESSETEXT.COM 06.10.11

Durchbruch zu personalisierten Stammzellen?
US-Wissenschaftler konnten die Klontechnik zur Herstellung von embryonalen Stammzellen mit dem Genom von Körperzellen einsetzen, heraus kamen aber triploide Zellen
TELEPOLIS 06.10.11

Menschenklonen - des Wahnsinns zweiter Teil
FAZ.NET Blog Planckton 06.10.11

Neue Aussicht auf Stammzellen und Klone von Menschen
US- Forscher haben mit einer Variante des "Dolly"-Verfahrens humane Embryos bzw. ihre Stammzellen gewonnen.
DIE PRESSE.COM 06.10.11

After Setbacks in Harvesting Stem Cells, a New Approach Shows Promise
By Nicholas Wade
Stem cell research has had many ups and downs, but a stream of setbacks had left researchers almost back at square one.
NEW YORK TIMES 06.10.11

Nierentransplantation: Stammzelltherapie statt Immunsuppressiva
Palo Alto – Haben US-Forscher das lange gesuchte Rezept zur Induktion einer Immuntoleranz nach Nierentransplantation gefunden?
AERZTEBLATT.DE 06.10.11


05. Oktober 2011

Forscher-Durchbruch: Stammzellen mit Klon-Technologie
Eine Technik, die in der Klonforschung längst eingesetzt wird, soll jetzt auch die Stammzelltherapie voranbringen: Es geht darum, auf Patienten maßgeschneiderte Therapien zu entwickeln, etwa bei Diabetes. Doch das Experiment wirft schwerwiegende ethische Fragen auf.
SPIEGEL Online 05.0.11

A Campaign to Allow a Market in Women's Eggs for a New Kind of Cloning Research
by Pete Shanks
An interesting piece of science and a remarkable record of failure came together this week in a clearly coordinated and obviously political move to encourage payments for women's eggs for a new form of cloning-based stem cell research.
Center for Genetics and Society 05.10.11

Women’s health and public interest groups warn against putting women’s health at risk in new kind of research cloning
Center for Genetics and Society, Our Bodies Ourselves, Pro-Choice Alliance for Responsible Research, and Alliance for Humane Biotechnology Question Egg Harvesting for Speculative Research
A study published today in Nature asserts that a new kind of research cloning justifies asking young women to undergo invasive egg extraction procedures, and argues that paying women thousands of dollars for their eggs will not induce them to downplay or even ignore the risks involved.
PRESSRELEASE Center for Genetics and Society 05.10.11

Scientists at New York Stem Cell Foundation, Columbia U. Make Advance in Development of Patient-Specific Stem Cells
Major Step Toward Cell-Based Therapies for Life-Threatening Diseases
PRESSRELEASE The New York Stem Cell Foundation (NYSCF) and Columbia University Medical Center (CUMC) 05.10.11

Human oocytes reprogram somatic cells to a pluripotent state
Rudolph L. Leibel & Dieter Egli et.al.
Nature Volume 478, doi:10.1038/nature10397, Date published: (06 October 2011)
Published online 05 October 2011

Stem Cell Awareness Day: The potential of amniotic fluid stem cells
Today is Stem Cell Awareness Day, a day dedicated to providing accurate information about stem cell therapy for treating or curing incurable diseases and injuries
THE GURARDIAN.CO.UK 05.10.11


04. Oktober 2011

Bio Printing: Nieren und Knochen aus dem Drucker
Von Sara Gross
Das Warten auf Spenderorgane findet ein Ende. In einigen Jahren werden 3D-Drucker, die Nieren herstellen, marktreif sein.
DIE PRESSE 04.10.2011


02. Oktober 2011

Medizin-Nobelpreis: Gute Chancen für japanischen Stammzellenforscher
FOCUS-Online 02.10.11

Zurück zur Presserubrik