Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland
Collage Stammzellen
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Home
Neues
» Pressespiegel
 > Artikelübersicht
 > Eigenrecherche
 > Erläuterungen
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Stammzellen-Debatte.de

Infoportal zum Thema
embryonale und adulte Stammzellen, Nabelschnurblut-Stammzellen, therapeutisches Klonen

Presse

Artikel und Meldungen zur Stammzellendebatte Oktober 2008

64 Artikel, Stand: 31.10.08

31. Oktober 2008

76 Nobelpreisträger trommeln für Obama
Von Jens Lubbadeh
Ein Novum im US-Wahlkampf: 76 Nobelpreisträger sprechen sich offen für Barack Obama als nächsten US-Präsidenten aus, denn sie hegen Zweifel an der Wissenschaftspolitik der Republikaner.
SPIEGEL Online 31.10.08

Präsidiale Stammzellen
Kapriolen staatlicher Forschungsförderung
Von Michael Lange
Stammzellforschung. - Die scheidende US-Regierung steht in Sachen Stammzellforschung hart auf der Bremse.
DEUTSCHLANDFUNK 31.10.08


30. Oktober 2008

Die segensreichen Herzklappen für Moldawien
Von Bettina Schöne-Seifert
FAZ.NET 30.10.08


29. Oktober 2008

Nominierung zurückgezogen
Chirurg Haverich nicht mehr auf Liste für Deutschen Zukunftspreis
Wenn der Bundespräsident am 3. Dezember verkündet, wer den Deutschen Zukunftspreis bekommt, hat er diesmal nur drei Kandidaten-Teams zur Auswahl.
SUEDDEUTSCHE.DE 29.10.08


28. Oktober 2008

Englands Mensch-Tier-Embryonen
"Der rapide abnehmende Respekt vor der Unverfügbarkeit menschlichen Lebens und vor Gott wird schwerwiegende Konsequenzen haben. Niemand soll später sagen, dies habe man nicht gewollt." Ein Tagespost-Kommentar von Bischof Heinz Josef Algermissen, Fulda.
KATH.NET 28.10.08

Kritik an britischem Embryonengesetz hält an
London – Das neue Embryonengesetz in Großbritannien stößt weiter auf Kritik.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 28.10.08

„Menschliches Leben ist nicht patentierbar“
Kirchen lehnen Patentierung embyronaler Stammzellen ab
Anlässlich der anstehenden Entscheidung der Großen Beschwerdekammer des Europäischen Patentamts über die Patentierbarkeit menschlicher embryonaler Stammzellen und daraus entwickelter Stammzelllinien haben sich der Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Prälat Stephan Reimers, und der Leiter des Kommissariats der deutschen Bischöfe, Katholisches Büro in Berlin, Prälat Karl Jüsten, erneut deutlich gegen eine solche Patentierung ausgesprochen.
PRESSEMITTEILUNG EKD 28.10.08

Kirchen lehnen Patent für embryonale Stammzellen ab
Bonn/Hannover – Die Kirchen in Deutschland warnen vor einer Patentierbarkeit menschlicher embryonaler Stammzellen und Stammzelllinien.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 28.10.08

US-Forscher will EU-Patent auf Stammzellen
Kirchen: Mensch darf „nicht verzweckt und kommerzialisiert werden“
DOMRADIO 28.10.08

Erklärung der Jury des Deutschen Zukunftspreises zu den Nominierungen in 2008
In ihrer Sitzung am 24. April 2008 hatte die Jury des Deutschen Zukunftspreises vier Projekte für den Deutschen Zukunftspreis nominiert. Diese wurden am 14. Oktober 2008 der Öffentlichkeit vorgestellt.
PRESSEMITTEILUNG Jury des Deutschen Zukunftspreises 28.10.08

"Wir sind die Ersten"
Aus der Freude der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) über die Nominierung von Prof. Axel Haverich, seinem Kollegen Serghei Cebotari und dem Corlife-Geschäftsführer Michael Harder für den Deutschen Zukunftspreis ist bittere Enttäuschung geworden.
HANNOVERSCHE ALLGEMEINE 28.10.08


27. Oktober 2008

Themenausgabe Medizin
Das Parlament Nr. 44-45 / 27.10.2008
Anm.: Hier finden Sie zahlreiche Artikel zu verschiedenen bioethischen Themen, auch zur Stammzellforschung. Eine Einzelauflistung würde den Rahmen sprengen.

International verbindliches Klonverbot wünschenswert
AG Bildung und Forschung
Anlässlich des am 28. Oktober 2008 stattfindenden Treffens des International Bioethics Committee (IBC) der UNESCO in Paris erklärt der stellvertretende forschungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion René Röspel:
Ein international verbindliches Verbot des Reproduktiven Klonens ist überfällig.
PRESSEMITTEILUNG René Röspel, MdB SPD 27.10.08

Hybrid-Embryonen in England: Schwerer Schlag gegen die Menschenwürde
Von Bischof Heinz Josef Algermissen
DIE TAGESPOST 27.10.08

Stammzellentransplantationen können bald mehr Menschen helfen
Von Gisela Schütte
UKE-Klinik forscht daran, Nebenwirkungen und Gefahren besser in den Griff zu bekommen
WELT Online 27.10.08

Ein bedeutender Schub für die Stammzellforschung
Die "Joachim Siebeneicher Stiftung" ermöglicht eine Stiftungsprofessur für Regenerative Medizin an der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg
PRESSEMITTEILUNG Universitätsklinikum Heidelberg 27.10.08


24. Oktober 2008

Briten erlauben Klon aus Tier und Mensch
Großbritannien lockert sein Embryonenschutzgesetz. In Zukunft dürfen dort Mensch-Tier-Embryonen zu Forschungszwecken gezüchtet werden
TAGESSPIEGEL 24.10.08

Ärzte und Politiker weisen britisches Embryonengesetz zurück
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 24.10.08

England erlaubt Forschung mit Chimären-Stammzellen
Von Claudia Ehrenstein
Zellen aus Mensch und Tier als Heilmittel gegen Alzheimer, Krebs und Parkinson? Deutsche Forscher sind skeptisch
WELT Online 24.10.08

Fortpflanzungsmedizin: Vom Zeugen und Absterbenlassen
Siegmund-Schultze, Nicola
Reproduktionsmediziner fordern die Auswahl einzelner Embryonen mit hohem Entwicklungspotenzial, um Mehrlingsschwangerschaften zu verhindern. Dabei würden Hunderte überzähliger Embryonen entstehen. Was soll mit ihnen geschehen?
Deutsches Ärzteblatt 2008; 105(43), 24.10.08

Fast alles über Stammzellen
Von zint
Die Wissenschaft will helfen, die komplizierte Welt der Stammzellforschung zu verstehen. zellux.net soll vor allem Schülern ermöglichen, sich eine eigene Meinung zu bilden. Aber kann die Website das wirklich?
BLOG.ZEIT.DE 24.10.08

Frankfurter Forscherin erhält mit 2,4 Mio. Euro dotierte Auszeichnung für die Erforschung von Gefäßerkrankungen und Zellalterung
Frau Prof. Stefanie Dimmeler, Direktorin des Instituts für kardiovaskuläre Regeneration am Zentrum für Molekulare Medizin des Klinikums der J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main, wurde mit einer Forschungsförderung der Europäischen Union in Höhe von 2,4 Millionen Euro für die Herz-Kreislauf-Forschung ausgezeichnet. Das geförderte Projekt untersucht die Gefäßneubildung und Gewebereparatur, um neue Behandlungsverfahren zur Heilung des Herzens nach einem Herzinfarkt zu entwickeln.
PRESSEMITTEILUNG Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt a. M. 24.10.08


23. Oktober 2008

Unterhaus billigt Herstellung von Mischwesen
Mit großer Mehrheit hat das britische Unterhaus das seit langem umstrittene Embryonengesetz verabschiedet.
WELT Online 23.10.08

Britisches Unterhaus billigt Erzeugung von Mensch-Tier-Embryonen
Auch nach dritter Lesung hat das britische Unterhaus dem Human Fertilisation and Embryology Bill mit großer Mehrheit zugestimmt.
TELEPOLIS 23.10.08

Abgeordnete für Chimären und "Retter-Geschwister"
Abstimmung im britischen Parlament
TAGESSCHAU.DE 23.10.08

Britisches Unterhaus hat entschieden: Chimären-Forschung wird Gesetz
NETZEITUNG.DE 23.10.08

Britisches Unterhaus billigt Forschung mit Mensch-Tier-Embryonen
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 23.10.08

Stammzellforschung: Britisches Unterhaus will Chimären erlauben
FOCUS Online 23.10.08

Forschung darf nicht in Allmachtsphantasien abgleiten
Ärztepräsident kritisiert Erzeugung von Mensch-Tier-Embryonen in Großbritannien
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer 23.10.08

„Chimären“-Gesetz: London und die ethischen Grenzen
Von Jochen Wittmann
Die Briten haben die Tür zu einer umstrittenen Forschung weit aufgestoßen.
KÖLNISCHE RUNDSCHAU 23.10.08

Prostata aus Stammzellen gezüchtet
Das Organ enthält eigene Stammzellen, die neues Prostata-Gewebe aufbauen können.
TAGESSPIEGEL 23.10.08

Hauptziel für Krebsmittel
Gentechfirma fand Prostata-Stammzellen
Von Volkart Wildermuth
DEUTSCHLANDFUNK 23.10.08

Internetportal zum Stammzell-Diskurs
Max-Planck-Institut will konstruktive Kontroverse
ZDFheute.de 23.10.08

Neues Portal informiert über Stammzellen
www-Wissen über Stammzellen
Von Benjamin Schruff
WDR.DE 23.10.08

Stammzellen machen Schule
Forschungseinrichtungen gehen mit dem Stammzellportal "www.zellux.net" online
PRESSEMITTEILUNG Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. 23.10.08

Viren als dienstbare Geister: EU-Forschungsprojekt "NEUGENE" erhält 3 Millionen Euro Fördermittel
Universitätsmedizin Göttingen erfolgreich bei Einwerbung von EU-Mitteln im 7. Rahmenprogramm der Europäischen Union. Europäische Spitzenforscher zur Gentherapie im Nervensystem treffen sich zum Start-up Meeting von NEUGENE am 24. und 25. Oktober 2008 in Göttingen.
PRESSEMITTEILUNG Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität 23.10.08


22. Oktober 2008

Die Macht der Zelle
von Sven Stockrahm
In Mäusen haben US-Forscher eine komplette Prostata gezüchtet. Der Clou: Nur eine einzige Stammzelle war hierfür nötig. Gleiches könnte bald auch im Menschen möglich sein und gegen Krebs helfen
ZEIT ONLINE 22.10.08

Herzzellen aus dem Hüftspeck
Von Anja Gröber
Sie schlagen rhythmisch wie ein lebendes Organ - Die Technik könnte Millionen ruinierte Herzen retten
WELT Online 22.10.08

Spenderzellen gegen Abstoßungsreaktionen
Berlin - Die Behandlung von Leukämiepatienten mit Knochenmarkspenden könnte in Zukunft sicherer werden.
PRESSEMITTEILUNG Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch 22.10.08


20. Oktober 2008

Adulte Stammzellen aus der Haarwurzel
Barcelona – Ein internationales Forscherteam hat die Effizienz der Stammzellgewinnung aus adulten Zellen deutlich gesteigert.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 20.10.08


17. Oktober 2008

Menschliches Immunsystem vom Schwein
Von Anja Gröber
Britische Forscher züchten in Tieren Schutzzellen gegen Krebs und Aids heran
WELT Online 17.10.08

Der Glaube fürchtet nicht den Fortschritt der Wissenschaft
Zehn Jahre „Fides et Ratio“: Benedikt XVI. erklärt das Zusammenspiel von Glaube und Vernunft
KATH.NET 17.10.08

Auf den ersten Blick
Von Martina Meister
Mike May wurde im Alter von drei Jahren blind. Er trieb Sport, studierte, heiratete und bekam Kinder. Dank einer Operation kann er sie nun zum ersten Mal sehen
WELT Online 17.10.08


16. Oktober 2008

"Verrückt nach Stammzellen"
Gemeinsam erfolgreich: 3. Internationaler Kongress für Regenerative Biologie und Medizin - BioStar 2008 und 3. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Stammzellforschung
PRESSEMITTEILUNG Verein zur Förderung der Biotechnologie e.V. 16.10.08

„Gutes Gefühl, dass wir im kommenden Jahr beginnen“
Stammzelltherapie wird erstmals an Menschen getestet werden
Von Arndt Reuning
Medizin. - Bislang gelten embryonale Stammzellen vornehmlich als Hoffnungsträger für die Forschung, noch weit entfernt von der klinischen Anwendung. Doch ein US-Biotechnologieunternehmen will bald mit den ersten Therapietests am Menschen beginnen.
DEUTSCHLANDFUNK 16.10.08
Anm.: Und wieder kündigt Geron die Erprobung einer Stammzelltherapie am Menschen an. Wie bereits mehrfach die Jahre zuvor ...

MDC-Forscher: Herzreparatur im Embryo
Erkrankt das Herz während seiner Entwicklung im Embryo, kann es sich soweit erholen, dass es zur Geburt voll funktionsfähig ist, vorausgesetzt ein Teil der Herzzellen bleibt gesund. Wie Dr. Jörg-Detlef Drenckhahn vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch mit Kollegen aus Australien herausgefunden hat, teilen sich bei Mäuseweibchen die gesunden Zellen des Herzens häufiger und verdrängen so das geschädigte Gewebe.
PRESSEMITTEILUNG Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch 15.10.08


15. Oktober 2008

Umstrittenes Verfahren in Spanien: Baby-Selektion soll Bruder retten
NETZEITUNG.DE 15.10.08

Debatte um „Designerbaby“ in Spanien
Retter oder Ersatzteillager?
Von Ralph Schulze
KÖLNER STADT-ANZEIGER 15.10.08

Embryonales Herz kann sich selbst reparieren
Berlin – Ein während der Embryonalzeit erkranktes Herz kann sich soweit erholen, dass es zur Geburt voll funktionsfähig ist, vorausgesetzt ein Teil der Herzzellen bleibt gesund.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 15.10.08


14. Oktober 2008

Menschenwürde kommt nicht von Leistung
Das Lebensrecht der Embryonen und die Patientenverfügung waren Thema beim Treffen christlicher Lebensrecht-Gruppen.
KATH.NET 14.10.08

Mitwachsende Herzklappen: Leibniz-Preisträger für Zukunftspreis nominiert
Hannoveraner Mediziner Axel Haverich im Finale um Auszeichnung des Bundespräsidenten
Bonn - Wenn am 3. Dezember Bundespräsident Horst Köhler in Berlin den „Deutschen Zukunftspreis 2008“ verleiht, stehen einmal mehr DFG-geförderte Forscher und Forschungen im Blickpunkt.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) 14.10.08

RUB-Forscher entlarven zellulären Spannungssensor
Elektrische Signale steuern die Stammzellentwicklung
PNAS: Erste Erkenntnisse über bioelektrische Signale
Was aus einer Stammzelle wird, das bestimmen Signale von außen, unter anderem elektrische Felder und Spannungsunterschiede. Bochumer Biochemiker haben auf diesem bisher wenig erforschten Signalweg nun einen zellulären Spannungssensor entlarvt:
PRESSEMITTEILUNG Ruhr-Universität Bochum 14.10.08

Nicht das Ergebnis entscheidet
Von Christiane Woopen
Bei der Diskussion um die Nutzung embryonaler Stammzellen wird immer wieder mit den Aussichten einer solchen Technik argumentiert. Doch der Blick in die Zukunft ist irrelevant. Die goldene Regel bleibt: Forschung ist dann zulässig, wenn sie ethisch vertretbar ist - egal wie viel oder wenig erfolgversprechend sie sein mag.
KÖLNER STADT-ANZEIGER 14.10.08

Lebensmittel von geklonten Tieren? Nein, danke!
Florian Rötzer
Europäer lehnen in der Mehrzahl der Klonen von Tieren für Lebensmittelprodukte ab und sehen für die Verbraucher keine Vorteile
TELEPOLIS 12.10.08


13. Oktober 2008

Sensationelle Ergebnisse der Stammzellforschung
Der "3rd Congress on Regenerative Biology and Medicine - BioStar 2008" und die 3. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Stammzellforschung in Stuttgart
(Stuttgart) - Die Pressekonferenz der BioRegio STERN Management GmbH anlässlich der Eröffnung des internationalen Fachkongresses "3rd Congress on Regenerative Biology and Medicine - BioStar 2008" und der "3. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Stammzellforschung" stand am Donnerstag ganz im Zeichen der sensationellen Forschungsergebnisse, die Prof. Dr. med. Thomas Skutella, Direktor des Zentrums für Regenerationsbiologie und Regenerative Medizin (ZRM) des Universitätsklinikums Tübingen, kurz zuvor veröffentlicht hatte. Ihm war es gelungen, aus menschlichen Hoden so genannte pluripotente Stammzellen zu gewinnen.
PRESSEMITTEILUNG Verein zur Förderung der Biotechnologie e.V. 13.10.08

Genetisch modifizierte Blutstammzellen stoppen Krebsbildung
Protein wirkt in kleinsten Dosen - Nebenwirkungen vermindert
PRESSETEXT.AUSTRIA 13.10.08

Wird Rheuma heilbar sein?
Zum Welt-Rheuma-Tag am 12. Oktober 2008 wagt Professor Andreas Radbruch einen optimistischen Blick in die Zukunft:
PRESSEMITTEILUNG Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin 13.10.08


12. Oktober 2008

CDL wählte neuen Bundesvorstand
Einsatz für das Leben schafft etwas Bleibendes
Mainz - Die Christdemokraten für das Leben (CDL) haben auf ihrer Bundesmitgliederversammlung am 11.10.2008 in Mainz den neuen Bundesvorstand gewählt.
PRESSEMITTEILUNG Christdemokraten für das Leben (CDL) 12.10.08


10. Oktober 2008

Im Einsatz gegen Parkinson
Neuer Anlauf der Gentherapie
Von Volkart Wildermuth
Medizin. - Der Gentherapie erging es wie vielen voreilig hochgejubelten Talenten: Schnelle Erfolge blieben aus, es gab sogar Rückschläge und der Heilsbringer verschwand in der Versenkung.
DEUTSCHLANDFUNK 10.10.08

EU-Bürger meinen: Klonen von Tieren für Lebensmittelversorgung „ungerechtfertigt“
Die breite Mehrheit der EU-Bürger lehnt das Klonen von Tieren für die Lebensmittelversorgung grundsätzlich ab, da zu wenig über die Langzeitwirkung für Gesundheit und Sicherheit bekannt sei, wie aus einer EU-weit durchgeführten Umfrage hervorgeht, die gestern (9. Oktober 2008) von der Europäischen Kommission veröffentlicht wurde.
EURACTIV.COM 10.10.08


09. Oktober 2008

Pluripotente Stammzellen, ganz ohne Umprogrammierung
Forscher isolieren vielseitige Zelltypen aus menschlichem Hodengewebe
WISSSENSCHAFT.DE 09.10.08

Hoden als Stammzellquelle
Tübingen – Einem Team aus deutschen und englischen Forschern ist es gelungen, Spermatogonien, die Keimzellen des männlichen Hodens, in Stammzellen zu reprogrammieren.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 09.10.08

Das Zeug zum Embryo
Im Hoden von Männern gibt es Zellen, die alle Gewebe des Körpers bilden können. Das konnten deutsche Forscher jetzt nachweisen.
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 09.10.08

Körpereigene Stammzellquelle
Tübinger Forscher konnten Hodenzellen umwandeln
Von Michael Lange
DEUTSCHLANDFUNK 09.10.08

Stammzellen im Männerhoden gefunden
Deutsche Wissenschaftler haben möglicherweise eine Alternative zur umstrittenen Stammzellenforschung entdeckt:
STERN.DE 09.10.08

Kombinierte Stammzellentransplantation hilft Patienten mit "Schaufensterkrankheit"
32. Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie und 19. Jahrestagung der Arbeitsgruppe Herzschrittmacher und Arrhythmie, 9.-11. Oktober, Hamburg Eine kombinierte Transplantation körpereigener Knochenmarkstammzellen in Muskel und Arterie ist eine sichere und wirksame Therapieoption für Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK), auch in einem frühen Krankheitsstadium, berichteten Experten heute auf der Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in Hamburg.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. 09.10.08


08. Oktober 2008

Schockenhoff gegen embryonale Stammzellforschung und Klonen
Freiburg – Der Freiburger Moraltheologe Eberhard Schockenhoff hat ethische Bedenken gegen embryonale Stammzellforschung, das Klonen von Menschen und aktive Sterbehilfe bekräftigt.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 08.10.08

Vielseitige Stammzellen aus Gewebe von Erwachsenen gewonnen
Ethisch unproblematischer Weg zu individueller Zelltherapie - Veröffentlichung in "Nature"
PRESSEMITTEILUNG Eberhard Karls Universität Tübingen 08.10.08


07. Oktober 2008

ödp befürchtet Aufgabe wertkonservativer Positionen durch die neue bayerische Staatsregierung
Suttner: „Eine von Seehofer geführte CSU/FDP-Regierung könnte die Türen für Stammzellenverwertung und Genmanipulation öffnen und den Embryonenschutz schwächen“
PRESSEMITTEILUNG ödp Bayern 07.10.08

Wissenschaftliche Publikation = systematische Übertreibung!
Forschungs-Forscher Ioannidis sieht durch die Oligopol-Bildung der Fachjournale den Popper'schen Wettbewerb des Denkens bedroht.
DIE PRESSE 07.10.08

Schleichwerbung im Lexikon: Googles Knol ist voll Fehlinformationen
Von einem Angriff auf Wikipedia war die Rede.
SUEDDEUTSCHE.DE JETZT 07.10.08

Broccoli wirkt gegen Krebsstammzellen
Heidelberg – Der Broccoli-Inhaltsstoff Sulforaphan kann resistente Tumorstammzellen in Pankreastumoren verwundbar machen.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 07.10.08


03. Oktober 2008

Fehlverhalten in der Wissenschaft: Kurze Schockstarre
Siegmund-Schultze, Nicola
Derzeit wird in Deutschland über einen Fall möglichen Fehlverhaltens diskutiert: In Studien unter Leitung des inzwischen emeritierten Professors Dr. med. Hans Beger (Ulm) sollen Daten gezielt zugunsten eines Präparats namens Ukrain® bewertet worden sein, schreibt „Der Spiegel“ (Nr. 39/2008, S. 144).
Deutsches Ärzteblatt 2008; 105(40) 03.10.08

Randnotiz: Patent für Klonfälscher
Richter-Kuhlmann, Eva
Beharrlichkeit führt zum Ziel. Besser als auf den als Fälscher entlarvten einstigen „King of Cloning“ Hwang Woo Suk aus Südkorea kann das Sprichwort gar nicht passen.
Deutsches Ärzteblatt 2008; 105(40) 03.10.08

Informationen über EU-Förderempfänger auf neuer Internetseite veröffentlicht
Die Europäische Kommission hat gestern (2. Oktober 2008) eine Internetseite eingerichtet, die Details über die Empfänger von EU-Förderungen bekannt gibt und zum ersten Mal öffentlich zugänglich ist.
EURACTIV.COM 03.10.08
Anm.: Indirekt interessant, z.B. für die EU-Förderung der Stammzellforschung


02. Oktober 2008

Wie Stammzellen sich teilen - ein Puzzle ist gelöst
Stammzellen sind das Reservoir, aus dem im Lauf der Entwicklung die unterschiedlichsten Zell- und Gewebetypen eines Organismus hervorgehen. Einer der Schlüsselprozesse dabei ist die asymmetrische Zellteilung. Den genauen Mechanismus haben Forscher am Wiener IMBA (Institut für Molekulare Biotechnologie) nun bei Fliegen aufgeklärt - das Wissenschaftsjournal Cell berichtet in seiner kommenden Ausgabe. Die Erkenntnisse sind auch für das Verständnis der Krebsentstehung relevant.
PRESSEMITTEILUNG IMBA - Institut für Molekulare Biotechnologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften GmbH 02.10.08

Zurück zur Presserubrik