Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland
Collage Stammzellen
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Home
Neues
» Pressespiegel
 > Artikelübersicht
 > Eigenrecherche
 > Erläuterungen
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Stammzellendebatte.de

Infoportal der InteressenGemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland zum Thema
embryonale und adulte Stammzellen, Nabelschnurblut-Stammzellen, therapeutisches und reproduktives Klonen

Presse

Artikel und Meldungen zur Stammzellendebatte November 2008

Stand: 06.12.08, Artikel: 70

30. November 2008

Brems neues Tierleben
Schaf Dolly war erst der Anfang: Nun wollen Forscher in geklonten Rindern Arzneien herstellen. Auf einem Hof in Bayern wird ein Mittel gegen Krebs entwickelt.
Von Kristina Läsker
SUEDDEUTSCHE.DE 30.11.08


29. November 2008

Keine Gewinne mit der Tötung von Embryonen
Von Stefan Rehder
Humane Stammzellen sind nicht patentierbar – Europapolitiker Liese spricht von „Riesenerfolg
DIE TAGESPOST 29.11.08


28. November 2008

EU-Aufsichtsbehörde gegen Patent auf menschliche Stammzellen [en]
Das Europäische Patentamt hat gestern (27. November 2008) entschieden, Patente auf die Entwicklung von Stammzellenkulturen, die nur durch die Zerstörung menschlicher Embryonen gewonnen werden können, zu verbieten.
EURACTIV.COM 28.11.08

BVL: Wegweisende Entscheidung des Europäischen Patentamtes
Kaminski: „Der Kommerzialisierung einer Embryonen verbrauchenden Forschung wurde wichtiger Riegel vorgeschoben“
Mit „Freude und Genugtuung“ hat der Bundesverband Lebensrecht (BVL) die gestern veröffentlichte Entscheidung der Großen Beschwerdekammer des Europäischen Patentamtes zur endgültigen Zurückweisung des so genannten WARF-Patents zur Kenntnis genommen.
PRESSEMITTEILUNG Bundesverband Lebensrecht (BVL) 28.11.08

Stammzellenforschung - EU lehnt Patent ab
Peter Liese: Grundsatzentscheidung des Europäischen Patentamtes gegen Patentierung embryonaler Stammzellen ist Riesenerfolg für eine wertorientierte Politik in Europa
KATH.NET 28.11.08


27. November 2008

Patent auf menschliche Stammzellen abgelehnt
Das Europäische Patentamt in München hat eine Grundsatzentscheidung zu menschlichen Stammzellen getroffen.
TAGESSPIEGEL 27.11.08

Erfolg gegen Stammzellenpatent
Besserer Schutz vor kommerzieller Nutzung von Embryonen
MITTEILUNG Greenpeace 27.11.08

Verstoß gegen gute Sitten
Wenn für eine Erfindung Embryonen zerstört werden, ist sie in Europa nicht mehr patentierbar, urteilt das Europäischen Patentamt (EPA).
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 27.11.08

Grundsatzurteil: Patente auf embryonale Stammzellen abgelehnt
Von Christian Schwägerl
Forscher und Firmen träumen vom großen Geschäft mit embryonalen Stammzellen. Doch das Europäische Patentamt in München hat der Kommerzialisierung der ethisch brisanten Zellen jetzt einen Riegel vorgeschoben.
SPIEGEL Online 27.11.08

Kein europäisches Patent auf Zerstörung menschlicher Embryonen
München – Stammzellen, die nur durch eine Zerstörung menschlicher Embryonen gewonnen werden können, sind nach dem europäischen Patentrecht nicht patentierbar.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 27.11.08

Peter Liese: Grundsatzentscheidung des Europäischen Patentamtes gegen Patentierung embryonaler Stammzellen ist Riesenerfolg für eine wertorientierte Politik in Europa
Jetzt massiv auf Alternativen setzen
Das Europäische Patentamt hat heute eine Grundsatzentscheidung zur Patentierung embryonaler Stammzellen getroffen.
PRESSEMITTEILUNG Dr. Peter Liese, MdEP, EVP-ED 27.11.08

EU-Patentamt unterstreicht ethische Grenzen im Patentrecht
Ablehnung der Thomson/WARF-Stammzell-Anmeldung zu begrüßen
Zur heutigen Entscheidung der Beschwerdekammer des Europäischen Patentamtes über die WARF/Thomson-Patentanmeldung erklärt die Europaabgeordnete und Vorsitzende der fraktionsübergreifenden EP-Bioethik-Intergruppe, Hiltrud Breyer MdEP (Bündnis 90 / Die Grünen):
Die Große Beschwerdekammer des Europäischen Patentamtes hat heute eine wegweisende Entscheidung gefällt. Diese Entscheidung ist sehr zu begrüßen.
PRESSEMITTEILUNG Hiltrud Breyer, MdEP, Bündnis 90/Die Grüne) 27.11.08

Kein europäisches Patent für die WARF/Thomson-Stammzell-Anmeldung
München - Menschliche Stammzellkulturen, die nur mittels Zerstörung menschlicher Embryonen gewonnen werden können, sind nach dem europäischen Patentrecht nicht patentierbar. Zu dieser Entscheidung ist die Grosse Beschwerdekammer (GBK) des Europäischen Patentamts (EPA) im Rahmen eines Beschwerdeverfahrens zur sog. WARF/Thomson-Patentanmeldung gelangt.
PRESSEMITTEILUNG Europäisches Patentamt 27.11.08

Verbotene Stammzellforschung?
Von David Deißner
Robert-Koch-Institut gibt Unterlagen zu Versuchen des prominenten Wissenschaftlers Jürgen Hescheler an Staatsanwaltschaft weiter - Fehlten Genehmigungen?
WELT Online 27.11.08

Stammzellexperte Hescheler steht unter Verdacht
Kölner Staatsanwaltschaft überprüft seine Forschung
Jean Pierre Bassenge
BERLINER ZEITUNG 27.11.08


26. November 2008

Stammzell-Experte soll illegal geforscht haben
Von David Deißner
Jürgen Hescheler ist einer der profiliertesten Stammzell-Forscher in Deutschland. Jetzt steht dem Wissenschaftler, der zugleich Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Stammzellforschung ist, Ärger ins Haus.
WELT Online 26.11.08


22. November 2008

Wichtiger Erfolg mit adulten Stammzellen
Von Stefan Rehder
Mit einer außergewöhnlichen Transplantation retten internationale Spezialisten einer jungen Mutter das Leben
DIE TAGESPOST 22.11.08


21. November 2008

Telomerase verlängert das Leben
Florian Rötzer
Spanische Wissenschaftler konnten an krebsresistenten transgenen Mäusen zeigen, dass diese eine bis zu 50 Prozent längere Lebenszeit haben, wenn das mit Telomerase verbundene Krebsrisiko unterdrückt werden kann
TELEPOLIS 21.11.08

Operation fast geplatzt: Fluglinie pochte auf Gepäckverordnung
Eine sensationelle Stammzellen-Operation wäre fast geplatzt: Die Fluglinie Easyjet wollte die Reagenzgläser nicht mitnehmen - wegen der Gepäckverordnung.
SUEDDEUTSCHE.DE 21.11.08


20. November 2008

Erstmals Transplantation einer Luftröhre gelungen
Ganzes Organ aus Stammzellen der Patientin geschaffen
PRESSETEXT.AUSTRIA 20.11.08

Im Dunkel der Labore
Der Forscher Jürgen Hescheler arbeitete ohne Genehmigung mit embryonalen Stammzellen.
Von Matthias Gierth
Rheinischer Merkur Nr. 47, 20.11.2008

Mammut-Genom: Erstmals Erbgut einer ausgestorbenen Tierart entziffert
Forscher haben 70 Prozent des Wollhaarmammut-Genoms rekonstruiert - eine wissenschaftliche Premiere:
SPIEGEL Online 20.11.08

Das Mammut-Projekt
Wie im Jurassic Park: Forscher entziffern erstmals das Erbgut einer ausgestorbenen Tierart – kehren die Eiszeit-Giganten zurück?
Von Hartmut Wewetzer
TAGESSPIEGEL 20.11.08

Korruption im Medizinjournalismus
Einfluss der Pharmaindustrie durch Sponsoring und Geschenke
PRESSETEXT.AUSTRIA 20.11.08

Klares Signal an Obama
Von Christa Langen-Peduto
Auch Benedikt XVI. wurde, wie viele Persönlichkeiten aus Staat und Politik, vom designierten demokratischen US-Präsidenten Barack Obama angerufen.
Rheinischer Merkur Nr. 47, 20.11.08


19. November 2008

Ärzte retten Patientin mit gezüchteter Luftröhre
Ein internationales Ärzteteam hat mit einer neuartigen Technik einer jungen Mutter das Leben gerettet. Die Mediziner züchteten ein Luftröhren-Implantat aus Stammzellen, die sie aus dem Rückenmark der Patientin gewonnen hatten, und setzten es der Frau ein.
SPIEGEL Online 19.11.08

Trachea aus dem Bioreaktor: Patientin nach Transplanation seit Monaten ohne Immunsuppression
Barcelona – Einer Patientin kolumbianischer Herkunft wurde in Barcelona ein Abschnitt der Luftröhre eines spanischen Spenders transplantiert.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 19.11.08

Neue Luftröhre aus dem Bioreaktor
Spanische Ärzte implantierten erstmals eine Luftröhre, die mit Stammzellen der Patientin verändert wurde. Mit körpereigenen Zellen wurde eine Abstoßung des Organs verhindert.
Von Wolfgang Löhr
TAZ 19.11.08

Aus Stammzellen erzeugtes Organ erfolgreich transplantiert
Florian Rötzer
Wissenschaftler sprechen nach der Transplantation der ersten Ersatz-Bronchie, die mit Stammzellen der Patientin hergestellt wurde, von einem "revolutionären" Durchbruch
TELEPOLIS 19.11.2008


17. November 2008

Stammzellforschung: Jetzt schlägt die Stunde der Realisten
Von Volker Stollorz
FAZ.NET 17.11.08


16. November 2008

Organreproduktion: Ein Herz aus dem Drucker
STERN.DE 16.11.2008


15. November 2008

Ins Netz gegangen
Von Stefan Rehder
Es vermittelt den schönen Schein der Objektivität: Mit einem vom Bundesforschungsministerium geförderten neuen Internetportal werben aber Forschungseinrichtungen bei Schülern und Lehrern letztendlich doch nur für mehr Akzeptanz der Stammzellforschung, die Embryonen verbraucht.
DIE TAGESPOST 15.11.08


14. November 2008

Preisverleihung der Robert-Koch-Stiftung: Pioniere der Stammzellforschung ausgezeichnet
Rasante Fortschritte ermöglichen künftige Therapien für viele Krankheiten
Berlin – Die Robert-Koch-Stiftung hat am 14. November den mit insgesamt 100.000 Euro dotierten Robert-Koch-Preis 2008 gemeinsam an die Professoren Dr. Hans Robert Schöler, Dr. Irving Weissman und Dr. Shinya Yamanaka verliehen.
PRESSEMITTEILUNG Robert-Koch-Stiftung 14.11.08

Die drei Zell-Dompteure
Robert-Koch-Preis an Irving Weissman, Hans Schöler und Shinya Yamanaka
Von Michael Lange
Preisverleihung. - Drei Stammzellforscher erhalten in diesem Jahr den Robert-Koch-Preis.
DEUTSCHLANDFUNK 14.11.08

Forscher der Verletzung des Stammzellgesetzes verdächtigt
Düsseldorf – Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe verdächtigt den Kölner Wissenschaftler Jürgen Hescheler, mit Absicht das Stammzellgesetz verletzt zu haben.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 14.11.08

Zu den Berichten über den Stammzellforscher Prof. Dr. Jürgen Hescheler
Anlässlich des in den Medien erhobenen Vorwurfs eines unterlassenen Genehmigungsantrags für Stammzellforschung nimmt die Universität zu Köln wie folgt Stellung:
PRESSEMITTEILUNG Universität zu Köln 14.11.08

Streit um Kölner Forscher
Von Michael Hesse,
Das Robert-Koch-Institut prüft, ob Jürgen Heschler gegen das Stammzellgesetz verstoßen hat.
KÖLNER STADT-ANZEIGER 14.11.08

Verstoß gegen das Stammzellgesetz - aus Steuergeldern finanziert?
Überprüfung durch Forschungsministerium nötig
Zu dem heute bekannt gewordenen Verstoß gegen das Stammzellgesetz durch den Kölner Stammellforscher Jürgen Hescheler erklärt der CDU-Bundestags-Abgeordnete und für Bioethik zuständige Berichterstatter der Arbeitsgruppe Gesundheit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hubert Hüppe, MdB:
Das Fehlverhalten des Kölner Stammzellforschers Jürgen Hescheler muss seine öffentlichen Geldgeber veranlassen, zu überprüfen, ob Heschelers nicht genehmigte Verwendung embryonaler Stammzellen aus Steuermitteln bezahlt wurde.
PRESSEMITTEILUNG Hubert Hüppe, MdB, CDU 14.11.08

„Aids ist noch längst nicht heilbar“
Von Dogan Michael Ulusoy
Berliner Wissenschaftlern ist es gelungen, mit Hilfe einer Knochemarktransplantation die HIV-Infektion eines Patienten erfolgreich zu bekämpfen. Der Aids-Experte Norbert Brockmeyer warnt im Gespräch mit ksta.de vor zu großen Erwartungen - und sieht dennoch Ansätze für einen Durchbruch in ein paar Jahren.
KÖLNER STADT-ANZEIGER 14.11.08

Deutscher Zukunftspreis: Denominierung von Medizinern
Siegmund-Schultze, Nicola
Ein Team aus Hannover war mit dem Projekt „Mitwachsende Herzklappen für Kinder“ nominiert worden. Die Kandidatur wurde überraschend zurückgezogen.
Deutsches Ärzteblatt 2008; 105(46) 14.11.08

Myriad Genetics im finalen Kampf um Brustkrebs-Gen-Patent
Patent-Experten-Treffen in Paris soll neue Ära einleiten
PRESSETEXT.AUSTRIA 14.11.08

Erfolg in der Therapie von Muskelschwund
Die Spinale Muskelatrophie, eine schwere Gen-Krankheit, führt bei vielen Patienten zum Tod. Jetzt hat eine Forschungsgruppe um den Berner Zellbiologen Daniel Schümperli mit Versuchen an Mäusen einen viel versprechenden Therapieansatz gefunden.
PRESSEMITTEILUNG Universität Bern 14.11.08


13. November 2008

Stammzellen: Kölner Forscher verletzt Gesetz
Von Stefanie Winkelnkemper
Düsseldorf (RP). Der Wissenschaftler Jürgen Hescheler soll ohne Genehmigung mit embryonalen Stammzellen geforscht haben. Er löst damit heftige Empörung aus.
RHEINISCHE POST 13.11.08

Knochenmark gegen HIV
Ein leukämiekranker Patient, der zudem HIV-positiv ist, kann aufatmen: Eine Knochenmarktransplantation hält beide Krankheiten in Schach.
FOCUS Online 13.11.08

Verblüffender Sieg dank Stammzellen
Berliner Forscher schlagen HIV mit seltener Mutation
Michael Lange im Gespräch mit Marieke Degen
DEUTSCHLANDFUNK 13.11.08

"Das Virus wird wieder auftauchen"
Ärzte heilen einen leukämiekranken HIV-Patienten nicht nur vom Krebs - auch der tödliche Erreger ist bei ihm verschwunden. Die Sensation im Kampf gegen AIDS? Ein Interview
ZEIT ONLINE 13.11.08


12. November 2008

Vatikan ermahnt Obama
Obama plant, die Beschränkungen seines Vorgängers rückgängig zu machen und wieder Steuergeld in die embryonale Stammzellenforschung fließen zu lassen.
KATH.NET 12.11.08

Richtungswechsel gegen das Leben
Von Oliver Maksan
Der gewählte US-Präsident Obama konkretisiert seine Pläne zur Bio- und Bevölkerungspolitik – Scharfe Kritik aus dem Vatikan und von Lebensschutzorganisationen
DIE TAGESPOST 12.11.08

Schleichpfade für Nervenimpulse
Forscher therapieren Rückenmarksverletzungen bei Ratten
Von Volkart Wildermuth
DEUTSCHLANDFUNK 12.11.08

Patient besiegt HI-Virus dank Knochenmarkspende
Seltene Genmutation des Spenders lässt Infektion verschwinden
Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben mit einer gezielten Transplantation von mutierten Stammzellen die HIV-Infektion eines Patienten erfolgreich bekämpft.
PRESSEMITTEILUNG Charité – Universitätsmedizin Berlin 12.11.08


11. November 2008

Fundamentaler Richtungswechsel
Vatikan-Vertreter alarmiert über Barack Obamas Reformprogramm
DOMRADIO 11.11.08

Obama will Politik zu Stammzellen und Abtreibung ändern
Washington – Der designierte demokratische US-Präsident, Barack Obama, will Richtungsentscheidungen seines noch amtierenden Vorgängers George W. Bush rückgängig machen, ...
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 11.11.08

Künstliche Befruchtung: Vorteile durch gefrorene Embryos
Experten sehen aber noch dringenden Forschungsbedarf
PRESSETEXT.AUSTRIA 11.11.08


10. November 2008

Erbgut global
Von Emily Singer
Forscher auf der ganzen Erde dürfen demnächst mit kleinen Stückchen des renommierten Genforschers George Church experimentieren.
TECHNOLOGY REVIEW 10.11.08


09. November 2008

Klon-Cowboys
Dollys Erben im "wilden Westen“ der USA
Von Michael Lange
Seit das Klonschaf Dolly 1996 das Licht der Welt erblickte, können Wissenschaftler genetische Kopien von Säugetieren herstellen.
DEUTSCHLANDFUNK 09.11.08


07. November 2008

Neue Stammzellquelle
Von Jocelyn Rice
Wissenschaftler beim US-Pharmaunternehmen Genentech haben gezeigt, wie sich aus einer einzigen adulten Stammzelle aus der Prostata einer Maus funktionsfähige Organe züchten lassen.
TECHNOLOGY REVIEW 07.11.08

Eigene Knochen wachsen wieder nach schweren Verletzungen
Von Pia Ehrentraut
WELT Online 07.11.08

US-Bischöfe schreiben an Obama: Verteidigung und Schutz des Lebens
Die US-Oberhirten werden für Obama beten, dass er seine Macht besonders für den Schutz der Schwächsten und die Überwindung der Spaltungen in den USA und der Welt einsetze
KATH.NET 07.11.08


06. November 2008

„Wünsche mir, dass sich die Diskussion weiter versachlicht“
Stammzellforscher Oliver Brüstle zur Lage der Zunft
DEUTSCHLANDFUNK 06.11.08

Japanische Forscher haben Hirngewebe aus Stammzellen gewonnen
FOCUS Online 06.11.08

Medizin-Tourismus: Befruchtende Reisen nach Indien
Jeannine Hierländer
Immer mehr Ausländer erfüllen sich in Indien ihren Kinderwunsch. Auch die Tourismuswirtschaft scheint das erkannt zu haben.
DIE PRESSE 06.11.08

Wissenschaft hofft auf Obamas Pläne
Mit George W. Bush scheidet ein Präsident, der mit ideologischen Entscheidungen eine ur-republikanische Domäne vernachlässigt hat: die Wissenschaft. Unter Barack Obama soll das anders werden.
NETZEITUNG.DE 06.11.08

Was noch entschieden wurde
Bei den US-Wahlen wurde über viele Fragen abgestimmt
DOMRADIO 06.11.08
Anm.: U.a. wurde auch über Abtreibung, Sterbehilfe und Stammzellforschung abgestimmt


05. November 2008

Stammzellenkur erübrigt Beinamputation
Alternative Methode zur Heilung von Gefäßkrankheiten
PRESSETEXT.AUSTRIA 05.11.08


04. November 2008

Japaner klonen Tiefkühlmaus: Der Klon, der aus der Kälte kam
Ausgestorbene Tierarten können wieder zum Leben erwachen. In Japan wurden erfolgreich 16 Jahre tiefgekühlte Mäuse geklont.
NETZEITUNG.DE 04.11.08

Erstmals Tiere aus eingefrorenen Zellen geklont
Florian Rötzer
Möglicherweise ist japanischen Wisenschaftlern damit der erste Schritt gelungen, ausgestorbene Tiere wieder als Klone auferstehen zu lassen
TELEPOLIS 04.11.08

Japaner klonen Tiefkühlmaus
Japanische Forscher haben eine Maus geklont, die ganz ohne Frostschutzmittel 16 Jahre lang im Tiefkühlfach lag. Nun hoffen sie, dass sie eines Tages auch das längst ausgestorbene Mammut wiederbeleben können.
SPIEGEL Online 04.11.08


03. November 2008

Forscher entwickeln "Herzinfarkt-Pflaster"
Ein Medizinertraum ist näher gerückt: US-Wissenschaftler haben auf einem Polymer-Gerüst schlagende Herzzellen züchten können. Damit könnte man einmal krankes Gewebe nach einem Herzinfarkt ganz einfach wieder reparieren.
SPIEGEL Online 03.11.08


02. November 2008

Stammzell-Pioniere: Zehn Jahre Forschung mit embryonalen Stammzellen des Menschen
Von Michael Lange
Was vor 10 Jahren in Madison, Wisconsin, westlich der Großen Seen gelang, könnte die Medizin revolutionieren. Hier in den Labors von WiCell wurden zum ersten mal embryonale Stammzellen des Menschen gezüchtet. Irgendwann einmal sollen sie zerstörtes Gewebe ersetzen, bei Alzheimer, Parkinson, Herzinfarkt oder Rückenmarksverletzungen. Doch wie weit sind die Arbeiten tatsächlich gediehen?
DEUTSCHLANDFUNK 02.11.08

Zurück zur Presserubrik