Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland
Collage Stammzellen
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Home
Neues
» Pressespiegel
 > Artikelübersicht
 > Eigenrecherche
 > Erläuterungen
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Stammzellendebatte.de

Infoportal zum Thema embryonale / adulte Stammzellen, Nabelschnurblut-Stammzellen
therapeutisches / reproduktives Klonen

Presse

Artikel und Meldungen zur Stammzellendebatte Mai 2008

Stand: 03.06.08, Artikel: 83

30. Mai 2008

Interview: „Einfluss der Kirchen ist groß“
Die stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Christian Woopen, spricht im Interview über Chimären, „Rettungskinder“ und das Stammzellgesetz.
KÖLNER STADTANZEIGER 30.05.08

Französische Bioethik-Gesetze werden erst 2010 geändert
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 30.05.08

Großbritannien erlaubt Klonen von Hybriden
Richter-Kuhlmann, Eva
Die Wissenschaftslobby Großbritanniens hat einen klaren Sieg errungen:
Deutsches Ärzteblatt 2008; 105(22) 30.05.08


29. Mai 2008

Stammzellen im Testeinsatz
Reihe: Alternativen zum Tierversuch
Von Marieke Degen
Medizin. - Seit dem Contergan-Skandal muss jedes Medikament vor der Zulassung darauf geprüft werden, ob es Embryonen schädigen kann. Mit der EU-Chemikalien-Richtlinie "Reach" müssen zahlreiche chemische Substanzen ein vergleichbares Verfahren durchlaufen.
DEUTSCHLANDFUNK 29.05.08

FDP baut Stammzell-/Knochenmarkspenderdatei aus - Typisierungsangebot beim Bundesparteitag
Berlin/München. Stammzellspender können Leben retten. Beim Bundesparteitag der FDP in München bieten die Liberalen deshalb in Kooperation mit der Stefan-Morsch-Stiftung eine Möglichkeit zur Typisierung und zur anschließenden Aufnahme in die Spenderdatei der Stiftung an.
PRESSEMITTEILUNG FDP 29.05.08

Dekalog der Postmoderne: „Nichts was unmenschlich ist, ist mir fremd“
Von Stefan Rehder
Bischöfe kritisieren Biopolitik im Zeitalter des „zivilisierten Barbarismus“
DIE TAGESPOST 29.05.08


27. Mai 2008

Die Person beginnt im Augenblick der Zeugung
Robert Spaemann über den Beginn der Menschenwürde – Eine Vorlesung am Rande des Katholikentages
Von Jürgen Liminski
DIE TAGESPOST 27.05.2008

Gentherapie heilt angeborene Blindheit
Wissenschaftler reparieren genetischen Defekt
PRESSETEXT.AUSTRIA 27.05.08

Theodor-Frerichs-Preis geht an Frankfurter Kardiologin
Dr. Birgit Aßmus erhält die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung für ihre Studie zu regenerativen Therapien bei Herzinfarkt und Herzschwäche.
PRESSEMITTEILUNG Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt/ Main 27.05.08

"CRYO-BREHM" - eisiges Archiv der Wildtiere
Mit neuer Technik und Methoden zur Stammzellisolierung archivieren Fraunhofer-Forscher den weltweiten Tierbestand. Gemeinsam mit mehreren zoologischen Gärten arbeiten sie an einer Sammlung tiefgefrorener Stammzellen von Wildtieren, dem "CRYO-BREHM". Das Projekt steht in engem Bezug zur derzeit stattfindenden UN-Tagung zum Thema Biodiversität in Bonn.
PRESSEMITTEILUNG Fraunhofer-Gesellschaft 27.05.08

'Embryonale Stammzellen verhalten sich wie Tumorzellen'
Die Rede von „überzähligen“ Menschen verstoße gegen die Menschenwürde, betont der Büroleiter des deutschen CDU-Abgeordneten Hüppe bei einem Vortrag über Mythen und Fakten der Stammzellenforschung im Kulturzentrum Währing in Wien.
KATH.NET 27.05.08


26. Mai 2008

Stammzellenforschung: Quer durch politische Lager
Die Debatte in Großbritannien.
Markus Hesselmann
TAGESSPIEGEL 26.05.08

Die Chimäre in uns
Wir empfinden Mischwesen intuitiv als widernatürlich – aber lässt sich das auch vernünftig begründen?
Von Bas Kast
TAGESSPIEGEL 26.05.08


25. Mai 2008

Dubiose Mischung
Von Sandra Schweitzer
Großbritannien erlaubt die Herstellung von Embryonen mit menschlichem und tierischem Erbgut. Sinn und Ethik derartiger Experimente sind heftig umstritten
WELT Online 25.05.08

Medizinskandal in Österreich: Deutsche fallen auf Ärzte herein
Mehr als 40 deutsche Patienten sind offenbar den Heilsversprechungen der Universitätsklinik in Innsbruck auf den Leim gegangen. Nun sind sie um bis zu 15 000 Euro leichter – aber nicht gesund.
FOCUS-Online 25.05.08


24. Mai 2008

Homo inhumanus
Von Stefan Rehder
Der britische Philosoph Thomas Hobbes (1588–1679) begründete seine Theorie der Staatsgründung einst mit der These vom „bellum omnium contra omnes“.
DIE TAGESPOST 24.05.08
Anm.: Hier geht es um die Änderung des Embryonenschutzgestzes in Großbritannien


23. Mai 2008

Stammzellengesetz durchgewunken
Die Länderkammer billigt die Stichtagsverschiebung - damit dürfen Forscher künftig embryonale Stammzellen aus dem Ausland einführen, die vor dem 1. Mai 2007 entstanden sind. Bayerns Bedenken bleiben indes ungehört.
Von Helmut Stoltenberg
TAGESSPIEGEL 23.05.08

Vorschriften für Stammzellforschung gelockert
Bundesrat billigt Novelle - Bayern scheitert
ZDFheute.de 23.05.08

Bundesrats-Beschluss: Regeln für Stammzellen-Forschung werden gelockert
Erleichterung für Stammzellenforscher: Wissenschaftler in Deutschland erhalten mehr Spielraum für die Forschung. Die Einwände aus Bayern und dem Saarland fanden im Bundesrat keine Mehrheit.
SPIEGEL Online 23.05.08
 


22. Mai 2008

"Wir spielen bestimmt nicht Gott"
Stammzellforscher Miodrag Stojkovic fordert Lockerung des Embryonenschutzgesetzes
Moderation: Liane von Billerbeck
DEUTSCHLANDRADIO 22.05.08

Wird "Jurassic Park" schon bald Realität?
Von Ulli Kulke
Australische Forscher haben erstmals das Erbmaterial einer ausgestorbenen Tierart wieder zum Leben erweckt: Gelungen ist ihnen dieses Kunststück mit einem Gen eines Tasmanischen Tigers. Die Entdeckung nährt die Hoffnung, eines Tages längst ausgestorbene Tierarten wie Mammuts und Dinosaurier wiederzubeleben.
WELT Online 22.05.08

Stunde der Leisetreter
Katholische und evangelische Kirche kämpfen um Aufmerksamkeit in Berlin. Sie finden Gehör, wenn sie an einem Strang ziehen und bestimmt, aber mit Bedacht auftreten.
Von Jan Kuhlmann
Rheinischer Merkur Nr. 21, 22.05.08

„Schelte über die Medien ist wenig hilfreich“
Die Beziehung von CDU und CSU zu den Bischöfen ist angespannt. Die kirchenpolitische Sprecherin Ingrid Fischbach fordert mehr Gesprächsbereitschaft von den Oberhirten.
Rheinischer Merkur Nr. 21, 22.05.08


21. Mai 2008

Chimärenforschung: Ethisch problematisch – wissenschaftlich fraglich
Von Peter Thelen
HANDELSBLATT 21.05.08

Bis zur Schmerzgrenze
Von Matthias Thibaut
In Großbritannnien dürfen Gentechniker künftig Embryonen aus menschlichem Erbgut und Eizellen von Tieren herstellen. Damit hat sich die Wissenschaft gegen alle Bedenken durchgesetzt. Doch die Erfolgsaussichten der Forschung sind umstritten.
HANDELSBLATT 21.05.08

„Ein Verbot ist nicht gerechtfertigt“
Vier Fragen an: Jochen Taupitz
Von Ferdinand Knauß
Die Bundesregierung hat bekräftigt, dass die Herstellung von Chimären in Deutschland verboten ist. Im Gespräch mit dem Handelsblatt spricht Jochen Taupitz, Medizinjurist und Mitglied des Deutschen Ethikrates, darüber, was deutsche Forscher dürfen und was ethisch vertretbar ist.
HANDELSBLATT 21.05.08

Kuhmenschen und anderer Unsinn
Die Briten wollen für die Stammzellforschung Mensch und Tier mischen, und sogar die Zeugung von Helfergeschwistern erlauben. Das klingt nach ethischem Dammbruch. Aber ganz so einfach ist es nicht.
Ein Kommentar von Kathrin Zinkant
ZEIT online 21.05.08

Großbritannien erlaubt Chimären und "Designer-Babys"
Von Thomas Kielinger
Parlament genehmigt Kreuzung von Mensch- und Tierzellen und Identifizierung von Embryonen, die kranken Kindern Zellmaterial liefern
WELT Online 21.05.08

Keine Angst vor dem Designer-Baby
Grossbritannien geht in der Stammzellenforschung mutig voran
Kommentar von Matthias Urbach
TAZ 21.05.08

Scharfe Kritik an Gesetz zur Stammzellenforschung
Das britische Parlament hat gleich zwei umstrittene Gesetze zur Stammzellenforschung befürwortet und ist damit auf scharfe Kritik gestoßen.
TAGESSPIEGEL 21.05.08

Test mit embryonalen Stammzellen muss warten
Klinische Tests warten noch auf den Startschuss.
TAGESSPIEGEL NatureNews 21.05.08

Auf den Hund gekommen
Resozialisierung eines Betrügers: Der südkoreanische Genforscher Hwang Woo Suk, vor drei Jahren spektakulär als Fälscher enttarnt, drängt zurück ins Geschäft. Er will Hunde klonen - und damit viel Geld machen.
SPIEGEL Online 21.05.08

"Mission generell ist unser Ziel"
Bischof Zollitsch heißt Bekehrung gut
Moderation: Jochen Spengler
Vor der Eröffnung des 97. Deutschen Katholikentages in Osnabrück hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, die katholische Mission verteidigt.
DEUTSCHLANDFUNK 21.05.08
Anm.: Hier geht es auch um die Stammzellforschung, den Bundestagsbeschluss und die Chimären-Experimente in Großbritannien


20. Mai 2008

London: Mensch-Tier-Embryos und "Helfer-Geschwister" erlaubt
Hilfe gegen unheilbare Krankheiten - Kirche hadert
ZDFheute.de 20.05.08

Kontroverse um Forschung mit Mensch-Tier-Embryos
Nach Klongesetz in London: Deutsche Ärzte fordern Moralkodex
ZDFheute.de 20.05.08

Streit um Chimären und Ersatz-Geschwister
Von Jens Lubbadeh
Geschwister als Ersatzteillager, Misch-Embryonen aus Mensch und Tier: In Großbritannien sind künftig umstrittene Experimente in der Stammzellenforschung erlaubt.
SPIEGEL Online 20.05.08

Großbritannien erlaubt Mensch-Tier-Embryonen
WELT Online 20.05.08

Wenn Mensch und Kuh eins werden
Großbritannien genehmigt neue Methoden der Stammzellforschung
Sebastian Borger
BERLINER ZEITUNG 20.05.08

"Nur unter strenger Kontrolle"
Der Kölner Stammzellen-Forscher Jürgen Hescheler hält die britischen Versuche mit Mensch-Tier-Embryonen für sinnvoll - in Deutschland jedoch für unnötig.
TAZ 20.05.08

Flach: Britische Entscheidung für neue Diskussion über PID nutzen
BERLIN. Zur Entscheidung des britischen Unterhauses zur Forschung mit Embryonen aus Mensch und Tier erklärt die technologiepolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion und Mitglied des Parlamentarischen Ethikbeirates Ulrike FLACH:
Die FDP ist der Auffassung, dass die aktuellen Vorstöße auf dem Gebiet der Stammzellenforschung in Großbritannien in der deutschen Wissenschaft derzeit nicht zur Debatte stehen.
PRESSEMITTEILUNG Ulrike Flach, MdB FDP 20.05.08

Sündenfall auf der Insel
Großbritannien ebnet Weg für Forschung an Mensch-Tier-Embryonen - Bischof Fürst: bestürzt
DOMRADIO 20.05.08

Bischöfe spenden für Stammzellforschung
London Aus Protest gegen eine geplante Liberalisierung des britischen Embryonengesetzes haben die katholischen Bischöfe in Großbritannien und Irland umgerechnet mehr als 30 000 Euro für die Forschung an adulten Stammzellen gespendet.
DIE TAGESPOST 20.05.08

Mischung von Mensch und Tier erlaubt
Briten liberalisieren Stammzellenforschung
Das britische Parlament befürwortet die Herstellung von Embryonen aus Menschenerbgut und Tiereizellen - ebenso wie die gezielte Auswahl von Embryonen, um kranke Geschwister zu retten. VON R.SOTSCHECK
TAZ 20.05.08

Weg frei für Chimären
Großbritannien erlaubt Kombination von Erbgut aus Mensch und Tier
DEUTSCHLANDFUNK 20.05.08

Großbritannien erlaubt Herstellung von Mensch-Tier-Embryonen
London – Das britische Parlament hat Forschern die Herstellung von Embryonen aus menschlichem Erbgut und Eizellen von Tieren erlaubt.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 20.05.08

Peter Liese: Britisches Embryonen-Klongesetz wissenschaftlich unsinnig und ethisch unverantwortbar
"Das neue britische Embryonen-Klongesetz ist wissenschaftlich unsinnig und ethisch unverantwortbar." Dies erklärte der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Bioethik der größten Fraktion im Europäischen Parlament (EVP-ED), Dr. Peter Liese, angesichts der Verabschiedung eines Gesetzes im britischen Unterhaus.
PRESSEMITTEILUNG Dr. Peter Liese 20.05.08

ALfA: Schavan muss sicherstellen, dass Großbritannien für Hybrid-Forschung kein Geld aus dem EU-Forschungsrahmenprogramm erhält
Anlässlich der gestern erfolgten Entscheidung des britischen Unterhauses, die Zeugung so genannter Mensch-Tier-Embryonen für die Stammzellforschung zu erlauben, erklärt die Bundesvorsitzende der Aktion Lebensrecht für Alle e.V. (ALfA), Dr. med. Claudia Kaminski:
Mit der Entscheidung des Parlaments haben die menschenverachtenden Auswüchse in der humanen Stammzellforschung eine neue Dimension erreicht.
PRESSEMITTEILUNG Aktion Lebensrecht für Alle e.V. (ALfA) 20.05.08

Stammzellenkur heilt komplizierte Knochenbrüche
Erfolg versprechende Versuche mit Mäusen
Antje Brotmerkel
BERLINER ZEITUNG 20.05.08

Geschwister als Ersatzteil-Lieferanten
Von Nina Bublitz
Eltern mit einem schwerkranken Kind können per künstlicher Befruchtung ein Geschwisterkind zeugen und auswählen, das sich als Zell- und Organspender eignet. Dafür stimmten die britischen Abgeordneten nach einer hitzigen Debatte im Parlament. Glück für die Kranken - oder eine Horrorvision?
STERN.DE 20.05.08

Zentralkomittee der Katholiken: Stammzellgesetz akzeptieren
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 20.05.08

ZdK-Präsident Meyer: Den neuen Stichtag schützen!
ZdK-Vollversammlung 20./21. Mai 2008
Nach der Entscheidung des Bundestags, den Stichtag für den Import menschlicher Embryonen für Forschungszwecke zu verschieben, kommt es nach Auffassung des Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Hans Joachim Meyer, wachsam für die Zukunft zu sein und mit allen Verbündeten den neuen Stichtag zu schützen und zu verteidigen.
PRESSEMITTEILUNG Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) 20.05.08


19. Mai 2008

Großbritannien erlaubt Herstellung von Mensch-Tier-Embryonen
Die Debatte war kontrovers, aber am Ende stand eine deutliche Mehrheit: Das britische Unterhaus hat der Herstellung von Embryonen aus menschlichem Erbgut und Eizellen von Tieren für die Stammzellenforschung zugestimmt.
SPIEGEL Online 19.05.08

Großbritannien: Okay für Mensch-Tier-Embryonen
Das britische Parlament hat Forschern die Herstellung von Embryonen aus menschlichem Erbgut und Eizellen von Tieren erlaubt. Kritiker sprechen von „Frankenstein-Wissenschaft“.
FOCUS Online 19.05.08

Premier verteidigt Forschung an embryonalen Stammzellen
London – Der britische Premierminister Gordon Brown hat die Pläne seiner Regierung zur Forschung mit menschlichen embryonalen Stammzellen gegen Kritik verteidigt.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 19.05.08

Vorerst keine Therapie mit embryonalen Stammzellen in den USA
Von Michael Braun
Behörde lässt klinische Studie zur Heilung von Querschnittsgelähmten nicht zu - Experten vermuten politische Gründe
WELT Online 19.05.08
Anm.: Der Wahrheitsgehalt bezüglich der von den Forschern gemachten Aussagen zu embryonalen Stammzellen ist mit Vorsicht zu genießen!

Die Suche nach dem Tropfen im Ozean
Rund 8000 Deutsche erkranken jährlich an Leukämie oder einer ähnlichen Blutkrankheit. Ein Potsdamer erzählt, wie eine Stammzellspende sein Leben veränderte.
Von Alexander Glodzinski
TAGESPIEGEL 19.05.08

Forscher wollen Fleisch im Labor züchten
Ist es möglich, Steaks, Frikadellen und Salami ohne Rinder und Schweine zu produzieren? Theoretisch ja: Forscher arbeiten mit Hochdruck daran, Fleisch aus Stammzellen zu züchten.
WELT Online 19.05.08


15. Mai 2008

Das Wirkliche ist ursprünglich schön und gut
Aus dem recht verstandenen Sollen folgt das Sein – Der sogenannte naturalistische Fehlschluss führt häufig zu Missverständnissen in der bioethischen Diskussion
Von Jörg Splett
DIE TAGESPOST vom 15.05.2008

FDP pocht weiter auf Wegfall der Stichtagsregelung
Berlin – Auch nach der Bundestagsentscheidung zum Stammzellgesetz hält die FDP an der Forderung nach Streichung der gesetzlichen Stichtagsregelung fest.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 15.05.08


14. Mai 2008

US-Forscher als Wegbereiter für Designer-Babys?
Ein schöneres oder klügeres Kind durch Gentechnik? US-Forscher haben im letzten Herbst einen Embryo gentechnisch verändert – ein Fortschritt in der Stammzellenforschung. Kritiker befürchten jedoch, dass die neuen Erkenntnisse irgendwann dazu führen, dass Wunschbabys "gezüchtet" werden.
WELT Online 14.05.08

Streit um "Designer-Baby"
US-Forscher haben im Herbst einen menschlichen Embryo gentechnisch verändert Jetzt werden Proteste laut
WELT Online 14.05.08

Genanalyse soll künstliche Befruchtung erleichtern
Verfahren ermittelt am besten geeignete Embryonen
PRESSETEXT.AUSTRIA 14.05.08

IVF: Neuer Gen-Check für Embryonen
Per genetischem Fingerabdruck wollen Mediziner künftig vorhersagen, welche Embryonen aus einer künstlichen Befruchtung überlebensfähig sind.
FOCUS Online 14.05.08


13. Mai 2008

Der manipulierte Embryo
US-Forscher haben erstmals das Erbgut eines menschlichen Embryos verändert. Das Experiment stößt international auf Kritik.
FOCUS Online 13.05.08

Genmanipulation an menschlichem Embryo provoziert Protest
Erstmals wollen US-Mediziner einen menschlichen Embryo gezielt genetisch verändert haben. Fünf Tage lang soll er sogar gewachsen sein - jetzt provoziert das heikle Experiment Aufregung: Ist das ein erster Schritt zum Designerbaby oder ein wichtiger Schritt für die Medizin?
SPIEGEL Online 13.05.08

Umstrittenes britisches Embryonengesetz nimmt erste Hürde
London – Eine Liberalisierung des britischen Embryonengesetzes hat die erste Hürde genommen.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 13.05.08

Politik als Kunst des Machbaren
CDU-Politiker Bosbach weist Meisner-Kritik an C-Parteien zurück
DOMRADIO 13.05.08


12. Mai 2008

„Angriff auf die Menschenrechte“
Briten diskutieren liberales Embryonengesetz
DOMRADIO 12.05.08

Jedes nach seiner Art
von Robert Spaemann
Englische Forscher haben erstmals ein Mischwesen aus Mensch und Tier erzeugt. Die embryonale Schimäre aus Kind und Kuh lebte nur drei Tage. Doch ganz Europa debattiert nun über die Grenzen des Möglichen und Erlaubten. Der Philosoph Robert Spaemann hat eine Antwort
CICERO Mai 2008


11. Mai 2008

Kardinal Meisner: Die Deutschen sind ein "geistvergessenes Volk"
Theologe übt Kritik an der deutschen Familienpolitik
Moderation: Jürgen Liminski
Der Kölner Kardinal Meisner hat den Deutschen vorgeworfen, unter ihren geistigen und geistlichen Möglichkeiten zu leben. Angesichts von Abtreibungen und einer großen Zahl von Auswanderungen müsse die Politik endlich aufwachen.
DEUTSCCHLANDFUNK 11.05.08
Anm.: Dabei kritisiert er auch die Stammzell-Entscheidung


09. Mai 2008

Kalifornien baut Forschung an embryonalen Stammzellen aus
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 09.05.08

Neuartige Toxizitätstests: Stammzellen als Basis
In präklinischen Studien ist derzeit nicht zuverlässig vorhersehbar, ob Arzneimittel beim Menschen später Unverträglichkeitsreaktionen auslösen. Ein für fünf Jahre von der Europäischen Union (EU) gefördertes Projekt soll helfen, das Problem der Toxizität zu verringern und damit langfristig Kosten für die Entwicklung von Arzneimitteln einzusparen.
Deutsches Ärzteblatt 2008; 105(19), 09.05.08


08. Mai 2008

„Der Embryo ist keine Rechtsperson“
Von Stefan Rehder
Mit seiner Entscheidung, wonach gesetzlich geregelte vorgeburtliche Kindstötungen zwar „straffrei“, aber dennoch „rechtswidrig“ sind, hat das Bundesverfassungsgericht Staat und Gesellschaft einen wahren Bärendienst erwiesen, wie der Rechtsphilosoph Reinhard Merkel auf einer Tagung der Juristen-Vereinigung Lebensrecht bewies.
DIE TAGESPOST 08.05.2008


06. Mai 2008

Keine niederen Motive
Es scheint eine Geschichte ohne Ende zu sein: das deutsche Stammzellgesetz. Vor ein paar Wochen erst novelliert, soll es erneut auf den Prüfstand.
DIE TAGESPOST 06.05.08


05. Mai 2008

„Bayern missachtet Gewissensentscheidung bei Stammzellgesetz“
Berlin – Der Bioethik-Experte der SPD-Bundestagsfraktion, Rene Röspel, hat die Entscheidung der bayerischen Staatsregierung gegen das neue Stammzellgesetz scharf kritisiert.
DEUTSCHES ÄRZTEBLATT 05.05.08


03. Mai 2008

„Niemals über einen Menschen wie über eine Sache verfügen“
Auch Embryonen haben Würde und müssen geschützt werden, fordert der Bonner Staatsrechtler Professor Christian Hillgruber
Von Stefan Rehder
DIE TAGESPOST 03.05.08


02. Mai 2008

Bayern ruft gegen Stammzellengesetz Vermittlungsausschuss an
Bayern wird gegen das neue Stammzellen-Gesetz den Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag anrufen.
Peiner Allgemeine Zeitung 02.05.08

Stammzellgesetz – Beckstein missachtet Gewissensentscheidung von Abgeordneten
Zu Berichten, wonach die bayerische Staatsregierung beschlossen hat, im Bundesrat einen Antrag auf Anrufung des Vermittlungsausschusses zur Änderung des Stammzellgesetzes einzubringen, erklärt der stellvertretende forschungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion René Röspel:
Die Pläne Bayerns, im Bundesrat einen Antrag auf Anrufung des Vermittlungsausschusses zur Beratung der Änderung des Stammzellgesetzes einzubringen, stellen eine bislang einzigartige Missachtung der Gewissensentscheidung der Abgeordneten des Deutschen Bundestages aus offensichtlich allein parteipolitischen Gründen dar.
PRESSEMITTEILUNG René Röspel, MdB SPD 02.05.08

Reifeprüfung für Stammzellen
Stammzellen können sich in 220 unterschiedliche Körperzellen verwandeln. Die Entwicklungswege dieser Zellen lassen sich nun systematisch beobachten und untersuchen: Mit zwei neuen Apparaten, die die Bedingungen im menschlichen Körper möglichst genau nachbilden.
Fraunhofer-Gesellschaft 02.05.08

Mutterschutz einmal anders
Zellen des Fötus helfen Frauen bei der Abwehr von Brustkrebs
WISSENSCHAFT.DE 02.05.08


01. Mai 2008

Zellmix schützt Mütter vor Tumoren
Ungeborene Kinder können ihre Mütter vor Brustkrebs schützen, wenn einige ihrer Zellen in den mütterlichen Blutkreislauf eindringen.
FOCUS Online 01.05.08

Zurück zur Presserubrik