Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland
Collage Stammzellen
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Home
Neues
» Pressespiegel
 > Artikelübersicht
 > Eigenrecherche
 > Erläuterungen
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Stammzellendebatte.de

Infoportal zum Thema embryonale / adulte Stammzellen, Nabelschnurblut-Stammzellen
therapeutisches / reproduktives Klonen

Presse

Artikel und Meldungen zur Stammzellendebatte April 2013

Stand: 02.05.13, Artikel: 37

26. April 2013

Die erstaunliche Fähigkeit von Blutstammzellen auf Notfälle zu reagieren
Ein deutsch-französisches Forscherteam des Inserm (französisches Institut für Gesundheitswesen und medizinische Forschung), des CNRS (französisches Zentrum für wissenschaftliche Forschung) und des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in Berlin-Buch, unter der Leitung von Michael Sieweke des CIML - Zentrum für Immunologie in Marseille Luminy (CNRS, INSERM, Aix Marseille University), hat eine unerwartete Rolle von blutbildenden (hämatopoetischen) Stammzellen entdeckt:
PRESSEMITTEILUNG Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland 26.04.13

Großhirnrinde auf Knopfdruck falten
Erstmals ist es Forschern gelungen, in einem Säugetiergehirn nicht nur die Anzahl an Nervenzellen zu erhöhen, sondern den Cortex zur Faltung zu bringen.
PRESSEMITTEILUNG DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien Dresden 26.04.13


25. April 2013

Polen: Minister irritiert mit Verdacht gegen Deutsche
WELT Online 25.04.13
Anm.: Hier geht es um den Verdacht des Embryonenhandels


24. April 2013

Embryonen-Handel: Antideutsche Attacken
Von Ulrich Krökel
Polens Justizminister Gowin ist sich sicher: Polnische Kliniken exportieren menschliche Embryonen nach Deutschland, wo mit ihnen experimentiert würde. Beweisen kann er den Vorwurf allerdings nicht.
FRANKFURTER RUNDSCHAU 24.04.13

Mit multitalentierten Stammzellen gegen Blutkrebs
Die Deutsche Krebshilfe fördert jetzt eine Max-Eder-Nachwuchsgruppe an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) mit rund 630.000 Euro: Dr. Dimitrios Mougiakakos (33) und seine Arbeitsgruppe an der Medizinischen Klinik 5 - Hämatologie und Internistische Onkologie – des Universitätsklinikums Erlangen (Direktor: Prof. Dr. Andreas Mackensen) wollen damit in den nächsten Jahren die Funktionsweise mesenchymaler Stammzellen erforschen. Ziel ist es, Entzündungs- und Abstoßungsreaktionen bei Patienten nach einer Knochenmarktransplantation durch eine neue Stammzelltherapie zu verhindern.
PRESSEMITTEILUNG Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 24.04.13


23. April 2013

Polnischer Justizminster will Embryonen schützen
Jaroslaw Gowin stellt sich erneut gegen die Regierungskoalition
Von Sabine Adler
DEUTSCHLANDFUNK 23.04.13

Die Wiedergeburt der Säbelzahntiger und Mammuts
WELT Online 23.04.13


22. April 2013

Kritik an angeblichem deutsch-polnischen Embryonenhandel
Warschau – Polens Justizminister Jaroslaw Gowin beschuldigt eine polnische Privatklinik des Handels mit menschlichen Embryonen.
AERZTEBLATT.DE 22.04.13

Metastasen-Stammzellen bei Brustkrebs entdeckt
Heidelberg – Ein Forscherteam hat unter den verschiedenen Tumorzellen, die im Blut von Brustkrebspatientinnen zirkulieren, möglicherweise jene Stammzellen gefunden, die in der Lage sind, Metastasen zu bilden.
AERZTEBLATT.DE 22.04.13


19. April 2013

Europäisches Patentamt widerruft Stammzellpatent
Richter-Kuhlmann, Eva
Der jahrelange Rechtsstreit zwischen der Umweltorganisation Greenpeace und dem Stammzellforscher und Neuropathologen Prof. Dr. med. Oliver Brüstle über die Patentierbarkeit von Erfindungen, die auf menschlichen embryonalen Stammzellen basieren, scheint abermals in eine neue Runde zu gehen:
Deutsches Ärzteblatt 2013; 110(16) 19.04.13

Streit über Genpatente
TAZ 19.04.13


18. April 2013

Gen-Blockade könnte Regeneration des Herzmuskels wiederherstellen
Dallas – US-Forscher haben das Gen entdeckt, das kurz nach der Geburt die Regenerationsfähigkeit des Herzmuskels beendet.
AERZTEBLATT.DE 18.04.13

Zellen aus dem Labor
Wissenschaftler funktionieren Zellen zu kleinen Computern um. Bald könnten daraus künstliche Netzwerke werden
Von Silvia von der Weiden
DIE WELT 18.04.13


17. April 2013

UKE-Wissenschaftler wollen künstlichen Herzmuskel aus Stammzellen züchten
Herzerkrankungen sind in der westlichen Welt nach wie vor Todesursache Nummer eins. Ein internationales Forschungsprojekt der britischen Herzstiftung (British Heart Foundation, BHF) sucht nach neuen Therapien für schwer erkrankte Patienten mit einer vererbten Herzschwäche.
PRESSEMITTEILUNG Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf 17.04.13

Mit Stammzellen gegen Arthrose
Kann eine Therapie mit Stammzellen Patienten helfen, die an einer Arthrose leiden? Das untersuchen Mediziner der Universität Würzburg. In dieser bundesweit ersten Phase-1-Studie werden sie insgesamt sechs Patienten behandeln. Die derzeitigen Ergebnisse klingen vielversprechend.
PRESSEMITTEILUNG Julius-Maximilians-Universität Würzburg 17.04.13


15. April 2013

Niere aus dem Bioreaktor: Erste Transplantation an Ratten
Boston – Nachdem ihnen Ähnliches in den letzten Jahren bereits bei Herz und Lungen gelungen war, haben US-Forscher jetzt auch Nieren in einem Bioreaktor regeneriert.
AERZTEBLATT.DE 15.04.13

Künstliche Nieren als Ersatzorgan
Florian Rötzer
US-Wissenschaftlern ist es gelungen, in Ratten halbwegs funktionsfähige Nieren aus dem Labor einzupflanzen
TELEPOLIS 15.04.13

Ersatzorgan aus dem Labor: Ratten leben mit künstlicher Niere
Von Julia Merlot
Spenderorgane sind knapp, deshalb wird viel Geld in die künstliche Züchtung gesteckt. Forschern ist es nun geglückt, so entstandene Nieren Ratten zu verpflanzen. Mit einer echten Niere können die Kunstorgane bisher aber nicht mithalten.
SPIEGEL Online 15.04.13

Niere erstmals im Labor gezüchtet
Körpereigene Zellen für Wiederaufbau eingesetzt
PRESSETEXT.COM 15.04.13


14. April 2013

"40 Jahre bis zur Reife"
Das Biotech-Unternehmen Qiagen zählte zu den Stars der New Economy. Der Hype ging, die Substanz blieb. Für die Zukunft setzt Vorstand Peer Schatz auf personalisierte Medizin
Von Ileana Grabitz
WELT AM SONNTAG 14.04.13


12. April 2013

Europäisches Patentamt widerruft Stammzellpatent
München ­ Das Europäische Patentamt (EPA) hat gestern das umstrittene Stamm­zellpatent des Bonner Neurowissenschaftlers Oliver Brüstle widerrufen.
AERZTEBLATT.DE 12.04.13

Amt widerruft umstrittenes Stammzell-Patent
Das Europäische Patentamt hat das umstrittene Stammzell-Patent des Bonner Forschers Oliver Brüstle widerrufen.
SPIEGEL Online 12.04.13


11. April 2013

Patent auf menschliche Stammzellen widerrufen
Das Europäische Patentamt in München (EPA) hat heute das Europäische Stammzell-Patent des Bonner Forschers Oliver Brüstle widerrufen. Ausschlaggebend für den Widerruf waren sowohl ethische als auch technische Gründe.
GREENPEACE 11.04.13

EPO revokes patent in the "Brüstle" case
An opposition division of the EPO has decided to revoke the European patent in the so-called "Brüstle" case in public oral proceedings held today.
PRESSEMITTEILUNG Europäisches Patentamt EPO 11.04.13

Kluge Stammzellen
Der menschliche Körper bildet rote und weiße Blutkörperchen je nach Bedarf
Von Volkart Wildermuth
DEUTSCHLANDFUNK 11.04.13

Vatikan: Heilung mit adulten Stammzellen
"Der Glaube fürchtet die Wissenschaft nicht"
ZENIT.ORG 11.04.13


09. April 2013

Bundesregierung legt fünften Stammzellbericht vor
Gesundheit/Unterrichtung
Berlin: (hib/TVW) Vom 1. Januar 2010 bis zum 31. Dezember 2011 sind 20 Anträge auf Genehmigung der Einfuhr und Verwendung beziehungsweise Genehmigung der Verwendung humaner embryonaler Stammzellen (hES-Zellen) an das Robert-Koch-Institut (RKI) gestellt worden. Dies teilt die Bundesregierung in ihrem als Unterrichtung (17/12882) vorliegenden fünften Erfahrungsbericht über die Durchführung des Stammzellgesetzes mit.
HIB Heute im Bundestag 09.04.13

PDF Fünfter Erfahrungsbericht der Bundesregierung über die Durchführung des Stammzellgesetzes (Fünfter Stammzellbericht)
Unterrichtung durch die Bundesregierung
Deutscher Bundestag, 17. Wahlperiode, Drucksache 17/12882, 14.03.13 (28 Seiten)


08. April 2013

Neurologen warnen vor Stammzelltherapie bei Parkinson
Berlin – Eine Stammzelltherapie gegen die Parkinson-Erkrankung gibt es bislang nicht – auch wenn Privatkliniken im Ausland diese immer wieder anbieten.
AERZTEBLATT.DE 08.04.13

Mit körpereigenen Knochenmarkszellen gegen die Parkinson-Krankheit: teure Behandlung – keine Wirkung
Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie warnt Patienten anlässlich des Welt-Parkinson-Tages am 11. April vor einer teuren, aber wirkungslosen Stammzellen-Therapie. Nach Verboten in Deutschland kann die Behandlung immer noch im Ausland durchgeführt werden. Eine Nachuntersuchung zeigte keinen Effekt.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Gesellschaft für Neurologie 08.04.13


07. April 2013

Die Auferstehung der Mammuts
Ausgestorbene Tierarten könnten bald wieder zum Leben erweckt werden. Aber wollen wir das wirklich?
Von Pia Heinemann
WELT AM SONNTAG 07.04.13


04. April 2013

Neuer Ansatz bei Herzerkrankungen: Forscher wollen Gewebe-Pflaster für Infarktpatienten entwickeln
Es klingt nach Science-Fiction: Eine Art Pflaster aus Gewebe soll ein geschädigtes Herz wieder auf Trab bringen. Ein neuer Ansatz bei der Zelltherapie von Herzerkrankungen.
FOCUS-Online 04.04.13

Aus Stammzellen gezüchtetes Gewebe soll das angeschlagene Herz regenerieren
Mannheim – „Wir gehen davon aus, dass die Zelltherapie in der Lage sein wird, nach einem Herzinfarkt kranke Herzen zu stärken und zu einer Regeneration des Herzmuskels zu führen“, berichtete heute Prof. Dr. Gerd Hasenfuss (Abteilung Kardiologie und Pneumologie der Universität Göttingen) bei einem Pressegespräch auf der 79. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in Mannheim.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Deutsche Gesellschaft für Kardiologie- Herz- und Kreislaufforschung e.V. 04.04.13

Gentherapie gegen Herzschwäche: Neue Entwicklungen machen Hoffnung
Mannheim – Neuartige molekulare Therapien (Gentherapie) zielen bei chronischer Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz, HI) auf eine funktionelle Regeneration des geschädigten Herzmuskels ab.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. 04.04.13

MHH: Gelenke aus körpereigenem Material bestehen den Langzeittest
Unfallchirurgen ziehen positive Bilanz / Erste Patienten leben seit fünf Jahren mit Knochen, Knorpel, Sehnen und Bändern aus regenerativer Medizin
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Medizinische Hochschule Hannover 04.04.13


02. April 2013

Vielversprechende Stammzelltherapie bei Leukämie
Leukämie-Patienten erhalten oft eine Knochenmarktransplantation, quasi ein »neues« Immunsystem. Dieses greift jedoch nicht nur die Krebszellen an, sondern auch gesundes Gewebe. Spezielle Antikörper sollen künftig das gesunde Gewebe schützen.
PRESSEMITTEILUNG Fraunhofer-Gesellschaft 02.04.13

Zurück zur Presserubrik